Insolvenz: ACHLEITNER LICHTSYSTEME HandelsgmbH in Liqu.

This content is available in German only.
Letztes Update: 02.12.2019 |

Basisdaten

  • 100% Großhandel mit elektrischen Haushaltsgeräten
  • zuletzt: Betrieben wird der Handel mit Elektroartikel, insbesonders Lampen und Leuchtstoffröhren, Beleuchtungssystemen etc. Man hat die Generalvertretung der Firma "BÄRO Lampen" für Österreich inne.
  • 1987
  • FN 195747 p
  • ATU 49417607
  • 4687477
  • 30.09.2018
  • ACHLEITNER LICHTSYSTEME HandelsgmbH

Presseinformation

Gegenstand des Unternehmens: Planung, Handel und Installation von Beleuchtungssystemen für diverse Geschäftsflächen

Gesellschafter und Geschäftsführer: Christian Achleitner, Martina Tarde

Betroffene Dienstnehmer: 5

Betroffene Gläubiger: 73

Passiva: rund 1,3 Millionen EURO laut Buchwert

Aktiva: rund 131.000,00 EURO an freiem Vermögen laut Antrag

Insolvenzursache (lt. Schuldnerangaben):  Wie der KSV1870 mitteilt wurde die Gesellschaft 1987 in Form eines Einzelunternehmens  gegründet. Im Jahr 2000 wurde diese dann in die neugegründete, antragsstellende Gesellschaft eingebracht. Im Jahr 2011 haben die Geschwister Christian Achleitner und Martina Tarde das Unternehmen von den Eltern übernommen. Bis ins Geschäftsjahr 2015/16 konnten ausgeglichene Ergebnisse erzielt werden, danach kam es allerdings zu teilweise beträchtlichen Umsatzrückgängen. Diese führten zu Verlusten in den Wirtschaftsjahren 2016/17 und auch 2018/19.

Ursächlich für die Zahlungsunfähigkeit ist laut Angaben des KSV1870 einerseits die günstigen am Markt verfügbaren LED Produkte sowie der Verlust eines Großkunden an den Mitbewerb. Auch kam es zu Bauverzögerungen bei Großprojekten und wurde darüber hinaus der Generalvertrag mit SPAR Österreich im Bereich Leuchtenservice gekündigt.

Sämtliche Versuche der Geschäftsführung die negative Entwicklung aufzuhalten sind nunmehr als gescheitert zu betrachten und ist nunmehr keine positive Zukunftsprognose möglich.
 

Eine Fortführung des Unternehmens ist nicht geplant und ist die Schuldnerin mit einer sofortigen Schließung einverstanden, so Sonja Kierer vom KSV1870.

Schritt eins

Voraussichtliche Kosten berechnen - bis EUR 5.000,- kostenlos mit SmartBonus

Schritt zwei

Vollmacht erstellen, unterzeichnen und mit ihren Unterlagen hochladen

Schritt drei

Daten prüfen und bestätigen - fertig!

Smartbonus

KSV1870 SmartBonus für Unternehmensinsolvenzen

Keine Vertretungsgebühren bis EUR 5.000,-

Mehr erfahren