Insolvenz: Safety First Investigation Muhr eU

This content is available in German only.
Letztes Update: 18.08.2022 |

Basisdaten

  • 1570961
  • Konkursverfahren
  • 174274A
  • Gläubiger
  • LG-Innsbruck
  • 19S67/22h
  • 24.10.2022; 09:30; VHS 212
  • 1.Gläubigerversammlung, Prüfungstagsatzung und Berichtstagsatzung
  • MMag. Andrea Födisch Rechtsanwaltsanwärterin
  • Dr. Stephan Kasseroler Rechtsanwalt
  • 50% Private Wach- und Sicherheitsdienste
    50% Detekteien
  • zuletzt: Man führt eine Detektei und befasst sich mit Bewachungen. Die Tätigkeit wurde mit 02.10.2007 aufgenommen.
  • 2007
  • FN 297529 v
  • ATU64509712
  • 8191174
  • Safety First Investigation Muhr OG

Presseinformation

Am 04.08.2022 wurde über das Vermögen des Herrn Johannes Muhr, geb. 01.10.1968, 6167 Neustift im Stubaital, Außerrain 38a, beim Landesgericht Innsbruck ein Insolvenzverfahren eröffnet.

 

Gegenstand des Unternehmens:
Der Schuldner betreibt ein nicht protokolliertes Einzelunternehmen. Er ist im Sicherheitsgewerbe aktiv und arbeitet als Berufsdetektiv.

Ab sofort können Gläubigerforderungen bis zum 10.10.2022 (gerichtliche Anmeldefrist) über den KSV1870 angemeldet werden. Mail: ins.innsbruck@ksv.at

KSV1870 SmartBonus: Für Insolvenzforderungen bis EUR 5.000,00 stellt der KSV1870 keine Vertretungskosten in Rechnung. Es gelten die Aktionsbedingungen unter www.ksv.at/smartbonus.at

Insolvenzursache und weitere Details: 
Über die Gründe dieser Insolvenz liegen uns derzeit noch keine geprüften Informationen vor. Diese Ursachen werden wir in Zusammenarbeit mit der Insolvenzverwaltung erheben. Der Antrag auf Eröffnung der Insolvenz wurde von einem öffentlich-rechtlichen Gläubiger bei Gericht eingebracht. Der Schuldner selbst geht von Verbindlichkeiten in Höhe von rund € 200.000,00 aus. Es wird sich zeigen, ob diese Einschätzung richtig ist. Der Schuldner war bereits einmal im Jahr 2015 in einem Insolvenzverfahren. Das damalige Verfahren endete ohne eine Entschuldung.

Ob die Insolvenzverwaltung den schuldnerischen Betrieb ohne weitere Nachteile für die Gläubiger fortführen kann, wird sich zeigen. Diese Entscheidung wird zeitnah zu treffen sein. Es bleibt insbesondere abzuwarten, ob der Schuldner in der Lage ist, nachvollziehbar darzustellen, dass eine Fortführung auf wirtschaftlich soliden Beinen stehen kann.

Zur Masseverwalterin wurde Rechtsanwältin MMag. Andrea Födisch aus Innsbruck, bestellt. Die Prüfungs- und Berichtstagsatzung wurde mit 24.10.2022 festgelegt.

Die Angaben konnten in der kurzen Zeit vom KSV1870 noch nicht überprüft werden.

Innsbruck, 08.04.2022

 

 

Schritt eins

Voraussichtliche Kosten berechnen - bis EUR 5.000,- kostenlos mit SmartBonus

Schritt zwei

Vollmacht erstellen, unterzeichnen und mit ihren Unterlagen hochladen

Schritt drei

Daten prüfen und bestätigen - fertig!

Smartbonus

KSV1870 SmartBonus für Unternehmensinsolvenzen

Keine Vertretungsgebühren bis EUR 5.000,-

Mehr erfahren
Weitere Insolvenzen