Insolvenz: SPLASHLINE Travel und Event GmbH

This content is available in German only.
Letztes Update: 08.06.2020 |

Basisdaten

  • 50% Werbegestaltung
    50% Reisebüros
  • Betriebsgegenstand: Reisebüro mit Schwerpunkt Maturareisen, Eventreisen und Schulklassenreisen. sowie Werbeagentur. Angebotene Reisen waren u. a. Summersplash, SPRING BREAK EUROPE, Snow Break Europe und Zrce Summer Closing. Die SplashLine Event und Vermarktungs GmbH, FN 212356 p wurde mit der vorliegende Gesellschaft am 30.06.2016 verschmolzen.
  • 2015
  • FN 428999 g
  • ATU 71151326
  • 18203892
  • 30.09.2019
  • Tunkel Beteiligungs GmbH

Presseinformation

GLÄUBIGERINFORMATION

Wir bitten Sie, von telefonischen Individualanfragen abzusehen, da für die Abwicklung und Auszahlung der Versicherungsleistung ausschließlich der Abwickler zuständig ist.

Sie sind Anzahlungsgläubiger? Dann geben Sie bitte ihre Ansprüche rasch (innerhalb von 8 Wochen) dem nachstehend angeführten Abwickler der Insolvenzversicherung bekannt.
Abwickler: call us Assistance International GmbH


Gegenstand des Unternehmens: 
Seit 1999 werden von der Antragstellerin Event-Maturareisen unter der Bezeichnung „Summersplash" veranstaltet. Neben der Hauptveranstaltung „Summersplash" wurden über die Jahre sukzessive weitere Reiseformate entwickelt.

Betroffene Dienstnehmer: 15

Passiva: 
rd. EUR 1,3 Mio. (Versicherungsdeckung der Anzahlungen von Kunden wird zu prüfen sein)

Insolvenzursache (lt. Schuldnerangaben): 
Laut Schuldnerin hat das seit Ende Februar/Anfang März 2020 auftretende Corona-Virus das
Unternehmen der Schuldnerin wirtschaftlich tief getroffen. Die für das Geschäftsjahr 2019/2020 geplanten Eventreisen mussten kurz vor Beginn abgesagt werden. Aufgrund der
Beschränkungen der Reisefreiheit nach Kroatien und Italien, musste von der Antragstellerin auch ihre Hauptveranstaltung für das Jahr 2020 in Kalabrien abgesagt werden.

Weitere verfahrensrelevante Daten: 
Die Antragstellerin verfügt laut ihren Angaben über eine gemäß den Bestimmungen der
Pauschalreiseverordnung vorgesehene Absicherung in der Form einer abgeschlossenen Versicherung, die die Anzahlungen der Kunden bis zu einem Höchstbetrag abdeckt.

Die Antragstellerin stimmte bereits der Schließung des Unternehmens zu.

Eine Sanierung wird nicht angestrebt. 

Schritt eins

Voraussichtliche Kosten berechnen - bis EUR 5.000,- kostenlos mit SmartBonus

Schritt zwei

Vollmacht erstellen, unterzeichnen und mit ihren Unterlagen hochladen

Schritt drei

Daten prüfen und bestätigen - fertig!

Smartbonus

KSV1870 SmartBonus für Unternehmensinsolvenzen

Keine Vertretungsgebühren bis EUR 5.000,-

Mehr erfahren
Weitere Insolvenzen