Großinsolvenz: buchholzer + partner GmbH, 8020 Graz

Am 20.09.2018 wurde über das Vermögen des Unternehmens
 
buchholzer + partner GmbH
Kapellenstraße 38, 8020 Graz

  
ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung am LG Graz beantragt.
 

  • Gegenstand des Unternehmens: Gebäudesystemtechnik in den Hauptbereichen Elektrotechnik, Gebäudesystemtechnik und Gebäudetechnik.
     
  • Geschäftsführer: Ing. Stefan Buchholzer
     
  • Gesellschafter: Ing. Stefan Buchholzer (75 %), Josefine Buchholzer (25 %)
     
  • Betroffene Dienstnehmer: rd. 79 
     
  • Betroffene Gläubiger: ca. 210 
     
  • Passiva: rd. EUR 4,1 Mio. (zu Liquidationswerten) 
     
  • Aktiva: rd. EUR 0,8 Mio. (zu Liquidationswerten) 
     
  • Sanierungsplanvorschlag: Die Insolvenzgläubiger erhalten eine Quote von 20%, zahlbar längstens innerhalb von zwei Jahren ab Annahme des Sanierungsplans.

Ab sofort können Gläubigerforderungen über den KSV1870 angemeldet werden. 
 
KSV1870 SmartBonus: Für Insolvenzforderungen bis EUR 5.000,00 stellt der KSV1870 keine Vertretungskosten in Rechnung. Es gelten die Aktionsbedingungen unter www.ksv.at/smartbonus


Insolvenzursachen (lt. Schuldnerangaben):  
Der Grund für die aktuelle Krise ist die Unmöglichkeit erhebliche Außenstände der
schuldnerischen Gesellschaft kurzfristig einbringlich zu machen. So bestehen derzeit rund EUR 3,6 Millionen an offenen Forderungen, wovon allein aus einem Großprojekt eine Forderung in der Höhe von rund EUR 1,2 Millionen aushaftet. Eine im Frühjahr 2017 durchgeführte Neuordnung der Finanzierung erforderte – aufgrund der hohen Außenstände – weitere Finanzierungsgespräche, welche letztlich nicht positiv finalisiert werden konnten.

Weitere verfahrensrelevante Daten:
Die schuldnerische Gesellschaft wurde mit Gesellschaftsvertrag vom 18.09.1989 gegründet und war über die Gesellschaft bereits 2012 unter der GZ 26 S 107/12y ein Sanierungsverfahren anhängig. Dieses Sanierungsverfahren endete mit Bestätigung eines Sanierungsplans (20 %). Der Sanierungsplan wurde mit 12.11.2014 erfüllt und wurden in den vergangenen beiden Geschäftsjahren durchwegs positive Betriebsergebnisse erzielt.
 
Die antragsstellende Schuldnerin beabsichtigt das Unternehmen weiterzuführen, zumal das Unternehmen mit laufenden Aufträgen ausgelastet ist. So werden aktuell 18 größere Aufträge und diverse Kleinprojekte bearbeitet.
 
Das Erfordernis für den Sanierungsplan soll primär von dritter Seite erfolgen.
 
Der zu bestellende Insolvenzverwalter wird kurzfristig beurteilen, ob das Unternehmen ohne weiteren Schaden für die Gläubiger weiter betrieben werden kann.
 
Die Angaben konnten in der kurzen Zeit vom KSV1870 noch nicht überprüft werden.

-------------

Nunmehr wurde beim Landesgericht Graz unter der Geschäftszahl 26 S 105/18p das
Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung über das Vermögen der
 
buchholzer + partner GmbH
Kapellenstraße 38, 8020 Graz

 
eröffnet.
 
Bezugnehmend auf unsere Erstmitteilung geben wir Ihnen die Ediktsdaten wie folgt bekannt:
 

  • Zum Insolvenzverwalter wurde die ASCHMANN & PFANDL Partnerschaft von Rechtsanwälten GmbH, vertreten durch Herrn Dr. Christian Pfandl, Rechtsanwalt, Herrengasse 28, 8010 Graz, bestellt. 
  • Die Anmeldefrist wurde mit 05.11.2018 bestimmt. 
  • Die erste Gläubigerversammlung findet am 02.10.2018 statt. 
  • Die Berichts- und Prüfungstagsatzung wurde für den 19.11.2018 anberaumt. 
  • Die Sanierungsplan-, Schlussrechnungs- und nachträgliche Prüfungstagsatzungwurde für den 10.12.2018 angesetzt.

Der KSV1870 bietet allen Gläubigern an, sie in diesem Fall zu vertreten. 

 
Graz,  20.09.2018