Großinsolvenz: „HAFI“ Engineering & Consulting Gesellschaft m.b.H., 6800 Feldkirch

Heute wurde über das Vermögen der Firma
 
HAFI“ Engineering & Consulting Gesellschaft m.b.H.
6800 Feldkirch, Mühletorplatz 4-6

 
das Sanierungsverfahren mit Eigenverwaltung am Landesgericht Feldkirch eröffnet.
  • Gegenstand des Unternehmens:
    Betrieben wird Prozessengineering sowie die Entwicklung und Produktion von und der Handel mit Produkten für die Druckluft-, Vakuum-, Förderung-, Kälte-, Prozessgase- und Umwelttechnik. Angeschlossen ist der Service dieser Produkte. Die Produktion erfolgt größtenteils durch eine der Gruppe zugehöriges Unternehmen in Ungarn.
     
  • Geschäftsführer:
    Adalbert Schwald
     
  • Gesellschafter:
    Adalbert Schwald und „HAFI“ – Beteiligungs-Gesellschaft m.b.H.
     
  • Betroffene Gläubiger:
    ca. 110
     
  • Höhe der Passiva (lt. Schuldnerin):
    rd. EUR   12.900.000,--
Zum Sanierungsverwalter wurde RA MMag. Dr. Tobias Gisinger, 6850 Dornbirn bestellt.
 
Ab sofort können Gläubigerforderungen bis zum 30.11.2017 (gerichtliche Anmeldefrist) über den KSV1870 angemeldet werden - Mail an: ins.feldkirch@ksv.at
 
Der von der Schuldnerin eingebrachte Sanierungsplanvorschlag lautet:

30 %, zahlbar binnen 2 Jahren ab Annahme des Sanierungsplans. Die Finanzierung soll durch die Kundenforderungen und die Fortführung des Unternehmens erwirtschaftet werden.
 
Der KSV1870 hat mit der Überprüfung der Angemessenheit und Erfüllbarkeit dieses Sanierungsplans mit Eigenverwaltung begonnen.
 
Verhandelt und abgestimmt über den Sanierungsplan wird am LG Feldkirch am 14.12.2017.
 
Insolvenzursache (lt. Schuldnerangaben):  
Die Hauptursache liegt laut Schuldnerin im Wegfall eines potentiellen Investors für eine Kapitalerhöhung.
 
Rückfragen:

Armin Rupp

Standort Feldkirch
Telefon 050 1870-7041
E-Mail: rupp.armin@ksv.at

Von einer Insolvenz betroffen? Was wir für Sie tun können:  KSV1870 Insolvenz