Großinsolvenz: I.T.S. GmbH, 8301 Laßnitzhöhe

Am 18.10.2018 wurde über das Vermögen des Unternehmens
 
I.T.S. GmbH
Autal 28, 8301 Laßnitzhöhe

 
ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung am LG Graz eröffnet. 
  • Gegenstand des Unternehmens:
    Entwicklung, Produktion, Vertrieb von Medizinprodukten
                                           
  • Geschäftsführer:
    Rene Bernsteiner
     
  • Gesellschafter:
    Med Holding Beteiligungs GmbH                                  
    DI Thomas Wiedenig                              
     
  • Betroffene Dienstnehmer: rd. 17 
  • Betroffene Gläubiger: ca. 150 
     
  • Passiva: rd. EUR 7,9 Mio. 
  • Aktiva: rd. EUR 3,3 Mio. 
Sanierungsplanvorschlag: 
Die Insolvenzgläubiger erhalten eine Quote von 20%, auszuschütten durch eine 5%ige Barquote, sowie zwei weiteren je 7,5%igen Teilquoten binnen 12 bzw. 24 Monaten ab Annahme des Sanierungsplanes.

Ediktsdaten:
  • Zum Insolvenzverwalter wurde die CGO Insolvenzverwaltungsgesellschaft m.b.H., vertreten durch Dr. Otto Werschitz, Rechtsanwalt, Neutorgasse 47, 8010 Graz, bestellt. 
     
  • Die Anmeldefrist wurde mit 03.12.2018 bestimmt. Der KSV1870 bietet allen Gläubigern an, sie in diesem Fall zu vertreten. Forderungen senden Sie bitte an ins.graz@ksv.at
     
  • Die erste Gläubigerversammlung wurde für den 05.11.2018 anberaumt, die Berichts- und Prüfungstagsatzung findet am 17.12.2018 statt. Die Abstimmung über den Sanierungsplanvorschlag der Schuldnerin wurde auf den 14.01.2019 anberaumt.
 
Inso​lvenzursachen (lt. Schuldnerangaben):  
Die Liquiditätsanforderungen an die Schuldnerin sind vor allem in der Wintersaison sehr hoch (Verletzungsgefahr im Skitourismus), um am internationalen Markt bestehen zu können.
Ab Mitte des Jahres 2017 gestaltete sich die Finanzierung als zunehmend komplizierter und erlitt die Antragstellerin in der Wintersaison 2017/2018 einen massiven Absatzeinbruch.
Ein versuchter außergerichtlicher Ausgleich gelang nicht und trat Zahlungsunfähigkeit ein.
 
Weitere verfahrensrelevante Daten:
Die schuldnerische Gesellschaft wurde mit Gesellschaftsvertrag vom 14.10.1997 gegründet
Es werden Produkte erzeugt, welche im unfallchirurgischen Bereich zum Einsatz kommen (Platten, Schrauben, Nägel).
Die Antragstellerin vertreibt die von ihr entwickelten Produkte weltweit. Dies entweder unmittelbar oder mittelbar durch Händler und Vertriebspartner.
 
Die Antragstellerin beabsichtigt das Unternehmen weiterzuführen, ein Investor soll ins Unternehmen einsteigen bzw. sollen Mittel zur Erfüllung des Sanierungsplanes von dritter Seite zur Verfügung gestellt werden.
 
Der zu bestellende Insolvenzverwalter wird kurzfristig beurteilen, ob das Unternehmen ohne weiteren Schaden für die Gläubiger weiter betrieben werden kann.
 
Die Angaben konnten in der kurzen Zeit vom KSV1870 noch nicht überprüft werden. 


Graz,  18.10.2018
 
 
Rückfragen:
 
Mag. Georg Ebner

Leiter Insolvenz Graz
Telefon: 050 1870-2035, E-Mail: ebner.georg@ksv.at