Huber Warenhandel und Transportgesellschaft m.b.H., 7422 Riedlingsdorf

Über die

Huber Warenhandel und Transportgesellschaft m.b.H., 7422 Riedlingsdorf, Obere Hauptstraße 107

wurde heute beim Landesgericht Eisenstadt ein Konkursverfahren eröffnet.

Unternehmensgegenstand: Güterbeförderung im Straßenverkehr, Betrieb von Deponien, Erdbewegungen, Sand- und Schottergewinnung

Betroffene Gläubiger: 192

Betroffene Dienstnehmer: 60

Insolvenzursachen nach Eigendarstellung des Unternehmens: Der kontinuierliche Rückgang der Kundenfrequenz während der letzten Jahre, Probleme bei der Abwicklung diverser Großprojekte, sowie Forderungsausfälle führten schließlich zur Insolvenz.

Bereits im März 2015 war ein Sanierungsverfahren mit Eigenverwaltung über die Gesellschaft eröffnet worden. Damals waren die Gläubiger bereit, einen 33 %igen Sanierungsplan anzunehmen, der in weiterer Folge auch erfüllt wurde.

Aktiva (Schuldnerangaben): EUR 1,3 Mio. an Kundenforderungen

Passiva (Schuldnerangaben): Die Verbindlichkeiten betragen nach Eigenangaben des Unternehmens ca. EUR 5,2 Mio.

Ausblick: Das Unternehmen selbst sieht keine Zukunft für den Betrieb und teilt daher mit, keinen Sanierungsplan anzustreben. Der Masseverwalter wird daher nunmehr für die geordnete Beendigung des Geschäftsbetriebes und bestmögliche Liquidation der Aktiva sorgen.

Weitere verfahrensrelevante Daten:

Zum Masseverwalter wurde Dr. Felix Stortecky, Rechtsanwalt  in 7093 Jois, bestellt.

Berichts- und Prüfungstagsatzung: 25.02.2019

Anmeldefrist: 11.02.2019

Ab sofort können Gläubigerforderungen über den KSV1870 angemeldet werden (ins.team.noeb@ksv.at) .

Rückfragen:
Dr. Alexander Klikovits
Leiter Insolvenzen NÖ/Bgld.
Telefon: 050 1870-8336
E-Mail: klikovits.alexander@ksv.at