Neue Vertriebsstruktur unter einheitlicher Führung

Wien, 11.12.2018 – Um strategische Ziele zu erreichen und den Wachstumskurs voranzutreiben, hat der führende Gläubigerschutzverband Österreichs seinen Vertrieb neu ausgerichtet. Unter der Leitung von Michael Pavlik (39) werden sämtliche Vertriebseinheiten aller KSV1870 Unternehmen gebündelt und fortan zentral gesteuert. 
Die Neukundengewinnung sowie eine stärkere regionale Vernetzung stehen dabei im Fokus. Darüber hinaus liegen die Umsatzverantwortung, das Vertriebscontrolling und die Implementierung neuer Vertriebsmethodiken und –technologien in seinem Verantwortungsbereich. Pavlik berichtet direkt an den Vorstand der 
KSV1870 Holding AG.

Michael Pavlik

Nach mehreren beruflichen Stationen, in denen er bereits frühzeitig vertriebliche Erfahrungen sammeln konnte und Führungsverantwortung übernahm, wechselte der gebürtige Niederösterreicher 2005 als Key Account Manager zum KSV1870 und wurde mit der Betreuung von Industriekunden sowie in weiterer Folge mit dem Bereich Banken und Leasing beauftragt. Vier Jahre später erfolgte die Bestellung zum Leiter Team Vertrieb (Außendienst). 2013 hat der Vertriebsspezialist, der im Rahmen eines internen KSV1870 Ausbildungs- und Weiterbildungsprogramms eine vierjährige Management-Ausbildung absolviert hat, die vertriebliche Verantwortung der KSV1870 Information GmbH übertragen bekommen.

Im Zuge der Bündelung aller Vertriebseinheiten zeichnet Pavlik fortan für den gesamten Vertrieb des Gläubigerschutzverbandes verantwortlich. Durch den einheitlichen Auftritt verringert sich der interne Abstimmungsbedarf und es bleibt mehr Zeit für bestehende und potenzielle Kunden. „Dank der neuen Struktur werden wir für Mitglieder und Kunden nachvollziehbarer, transparenter und können uns noch klarer positionieren“, erklärt Pavlik. Aufgrund seiner langjährigen Erfahrung kennt er die internen Prozesse und das vielfältige Produktportfolio des KSV1870 wie seine Westentasche: „Wir freuen uns sehr, dass es uns gelungen ist, mit Michael Pavlik einen langjährigen Mitarbeiter für unseren Weg zu begeistern. Er wird nicht nur innovative Vertriebswege beschreiten, sondern mit seiner Kreativität und Erfahrung auch als Impulsgeber fungieren“, so Mag. Ricardo-José Vybiral, Vorstand der KSV1870 Holding AG.

KSV1870 setzt auf Regionalität und persönlichen Kontakt 
Die Steuerung des gesamten KSV1870 Vertriebs erfolgt nun zentral von Wien aus. Damit die Präsenz in den Regionen verstärkt und Kunden sowie TOP-Stakeholder im persönlichen Kontakt individueller und gezielter betreut werden, wurden die einzelnen Verkaufsgebiete verkleinert. „Mehr Zeit beim Kunden“ lautet das Motto, unter dem die lokale Vernetzung weiter intensiviert wird. Dazu übernehmen nun einzelne Standortleiter vertriebliche Aufgaben, um den KSV1870 und seine Produkte und Services in den Regionen bestmöglich zu verankern. Ziel ist es, die heimische Wirtschaft mit digitalen Dienstleistungen im Bereich Wirtschafts- und Privatinformationen, Bonitätsmonitoring, Forderungsmanagement und der Insolvenzvertretung zu unterstützen. Dazu werden stetig innovative Produkte wie etwa der KSV1870 InfoPass für Mieter oder der DSGVO-Assistent entwickelt und am heimischen Markt platziert.

Foto © Anna Rauchenberger