West Gastro GmbH & Co KG, 2512 Oeynhausen

Am 21.12.2018 wurde über das Vermögen der Firma

West Gastro GmbH & Co KG
2512 Oeynhausen, Sachser-Straße 7

ein Sanierungsverfahren mit Eigenverwaltung am Landesgericht Innsbruck eröffnet.

•    Gegenstand des Unternehmens: 
Die Schuldnerin ist im Gastronomiebereich tätig. Sie betreibt das „Cafe Hofgarten“ in Innsbruck. 

•    Unbeschränkt haftende Gesellschafterin:
West Gastro GmbH, Geschäftsführer: Bernhard Wograndl, geb. 17.10.1970

•    Beschränkt haftende Gesellschafterin:
SAWE Holding GmbH, Haftsumme 17.500,00

•    Betroffene Dienstnehmer: 14

Ab sofort können Gläubigerforderungen bis zum 14.01.2019 (gerichtliche Anmeldefrist) über den KSV1870 angemeldet werden. Mail: ins.innsbruck@ksv.at

KSV1870 SmartBonus: Für Insolvenzforderungen bis EUR 5.000,00 stellt der KSV1870 keine Vertretungskosten in Rechnung.

Insolvenzursache und weitere Details:  
Die Schuldnerin wurde im Jahr 2000 gegründet. Im Firmenbuch ist die Adresse Sachser-Straße 7, 2521 Oeynhausen protokolliert. 

Die Schuldnerin hat in der Vergangenheit verschiedene Gastronomiebetriebe in Innsbruck betrieben. Aktuell führt man den Betrieb „Cafe Hofgarten“. Im Insolvenzeröffnungsantrag führt die Schuldnerin aus, dass insbesondere der Pavillon vor dem Tiroler Landestheater nicht wirtschaftlich zu führen gewesen sei. Um behördlichen Auflagen zu entsprechen, seien auch beträchtliche Investitionen im Betrieb „ Cafe Hofgarten“ notwendig gewesen. Letztlich sei das Finanzierungskonzept der Schuldnerin gescheitert. 

Die Schuldnerin geht von Verbindlichkeiten in Höhe von zirka 1.500.000 Euro aus. 

Wie im Insolvenzeröffnungsantrag ausgeführt wird, wird eine Sanierung der Schuldnerin angestrebt. Aktuell bietet die Schuldnerin ihren Gläubigern eine Quote in Höhe von 30 Prozent an. Es handelt sich dabei um die gesetzliche Mindestquote in einem Sanierungsverfahren mit Eigenverwaltung. Wir werden dieses Angebot der Schuldnerin auf seine Angemessenheit und auf seine Finanzierbarkeit hin analysieren. 

Der Sanierungsverwalter wird zeitnah zu prüfen haben, ob eine Fortführung des schuldnerischen Betriebes überhaupt möglich ist. Eine Fortführung kann nur dann erfolgen, wenn die Gläubiger dadurch keine weiteren Nachteile erleiden. Wie die Schuldnerin ausführt, seien erste Reorganisations- und Sanierungsmaßnahmen bereits umgesetzt und zeigen diese nunmehr Wirkung. 

Zum Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Dr. Stephan Kasseroler aus Innsbruck bestellt. Die erste Prüfungstagsatzung wurde mit 18.02.2019 festgelegt. Die erste Gläubigerversammlung und Berichtstagsatzung wird am 2018-01-14 abgehalten. Die Angaben konnten in der kurzen Zeit vom KSV1870 noch nicht überprüft werden. 

Innsbruck, 21.12.2018

Rückfragen: 
MMag. Klaus Schaller
Standortleiter Innsbruck
Kreditschutzverband von 1870
Verein zu ZVR-Zahl 175263718
6010 Innsbruck, Templstraße 30
Telefon 0501870-3030; Fax: 050187099-8936
e-Mail: schaller.klaus@ksv.at