Großinsolvenz: Stöhr GmbH, 2700 Wiener Neustadt

30.11.2017

Über die Stöhr GmbH, 2700 Wiener Neustadt, Samuel Morse-Straße 1 (die damals noch den Firmenwortlaut TEMA Electronic Service & Vertriebs GmbH trug) war im November 2016 ein Sanierungsverfahren mit Eigenverwaltung eröffnet worden, in welchem die Gläubiger einem Sanierungsplan zustimmten, der die Bezahlung einer Quote von 30 % vorsah. Nachdem lediglich die erste Teilquote von 8 % bezahlt werden konnte und keine ausreichenden Mittel für die Bedienung der der weiteren Raten vorhanden sind, sah sich das Unternehmen gezwungen, nunmehr Konkursantrag über das eigene Vermögen beim Landesgericht Wiener Neustadt zu stellen. Das Gericht prüft derzeit den Konkursantrag, sodass das Verfahren zur Stunde noch nicht offiziell eröffnet ist.

  • Gegenstand des Unternehmens:
    Einzelhandel mit Elektrogeräten und Erbringung einschlägiger Serviceleistungen an folgenden Standorten:

    2700 Wiener Neustadt, Samuel Morse-Straße 1
    7000 Eisenstadt, Ruster Straße 82-104
    2500 Baden, Vöslauerstraße 96-98
     

  • Betroffene Dienstnehmer:
    Im Zeitpunkt der Konkursantragstellung waren 26 Dienstnehmer beschäftigt.
     
  • Betroffene Gläubiger:
    10
     
  • Aktiva:
    EUR 230.000,--, im Wesentlichen bestehend aus dem Warenlager und diversen Forderungen
  • Passiva
    EUR 3,1 Mio. (davon EUR 2,6 Mio. wiederaufgelebte Gläubigerforderungen aus dem vorangegangenen Sanierungsverfahren)

Insolvenzursachen (lt. Schuldnerangaben): 
Es gelang zwar ein ausgeglichenes Ergebnis zu erzielen, nicht jedoch die Mittel für die Erfüllung des im vorangegangenen Sanierungsverfahren vereinbarten Sanierungsplan zu erwirtschaften. Als wesentliche Ursache für die neuerliche Insolvenz werden seitens des Unternehmens hohe Mietzinse für die Standorte in Wiener Neustadt und Eisenstadt angegeben.

Ausblick
Das Unternehmen soll nur mehr zeitlich begrenzt fortgeführt werden, um noch das Weihnachtsgeschäft abzuwickeln. Ein neuerlicher Sanierungsplan ist nicht beabsichtigt.
 
Ab sofort können Gläubigerforderungen über den KSV1870 angemeldet werden.
 
Rückfragen:

Dr. Alexander Klikovits
Leiter Insolvenzen NÖ/Bgld.
Telefon: 050 1870-8336
E-Mail: klikovits.alexander@ksv.at

Von einer Insolvenz betroffen? Was wir für Sie tun können: KSV1870 Insolvenz