Großinsolvenz: IMPERIAL-Gruppe, 4020 Linz

31.10.2017

Die Unternehmensgruppe leitet Restrukturierungsmaßnahmen unter gerichtlicher Aufsicht ein. Man strebt eine Entschuldung im Wege eines Sanierungsplanes an. Laut Angaben in den Insolvenzanträgen sollen Teilbereiche geschlossen, diverse Liegenschaftobjekte verkauft und den Gläubigern dadurch eine bestmögliche Quote geboten werden. Man will die Firmengruppe nach erfolgter Restrukturierung wieder in die Gewinnzone führen. Eine Fortführungsrechnung wurde vorgelegt, die Gläubiger werden durch die Weiterführung keine weiteren Ausfälle erleiden.
 
Es wurden heute beim Landesgericht Linz Anträge auf Eröffnung von Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung gestellt. Diese Insolvenzanträge betreffen folgende 6 Firmen der Imperial-Gruppe:
 
Imperial Kapitalbeteiligungsgesellschaft m.b.H. & Co. KG
4020 Linz, Hafferlstraße 7

  • Dienstnehmer:
    37
     
  • Betroffene Gläubiger:
    rund 15.300 atypisch stille Gesellschafter mit einem Forderungsvolumen samt Zinsen in Höhe von rund 57,600.000,-- Euro
     
  • Aktiva:
    12,297.000,-- Euro (zu Zerschlagungswerten)
     
  • Passiva: 68,907.000,-- Euro 

Das 1974 gegründete Unternehmen hat mit Kapitalbeteiligung von atypisch stillen Gesellschaftern und über Tochter- und Enkelunternehmen in den letzten 45 Jahren über 100 gewerbliche Objekte errichtet, insbesondere Hotel- und Resortanlagen in Österreich, Deutschland, Ungarn und Italien.
 
Komplementärgesellschaft:
 
Imperial Kapitalbeteiligungs GmbH
4020 Linz, Hafferlstraße 7

  • Geschäftsführer: 
    Mag.Dr. Faramarz Ettehadieh-Rachti
     
  • Aktiva:
    293.000,-- Euro (zu Zerschlagungswerten)
     
  • Passiva: 2,279.000,-- Euro 

100 %-Tochterfirma der Imperial Kapitalbeteiligungs GmbH:
 
Hermes Holdinggesellschaft m.b.H.
4020 Linz, Hafferlstraße 7

  • Geschäftsführer:
    Mag.Dr. Faramarz Ettehadieh-Rachti
     
  • Aktiva:
    341.000,-- Euro (zu Zerschlagungswerten)
     
  • Passiva:
    1,807.000,-- Euro 

Diese Gesellschaft fungierte als Verlustbeteiligungs- und Hotelbetriebsgesellschaft
 
CORDIAL Ferienclub Aktiengesellschaft
4020 Linz, Hafferlstraße 7

  • Dienstnehmer:
    5
     
  • Betroffene Gläubiger:
    rund 6.850 (davon rund 6.300 Clubmitglieder aus Timesharing-Verträgen, die laufende Beherbergungsansprüche haben sowie Forderungen von rund 520 gekündigten Clubmitgliedern
     
  • Aktiva:
    8,592.000,-- (zu Zerschlagungswerten)
     
  • Passiva:
    36,780.000,-- 

Diese Gesellschaft steht zu 95,8 % im Eigentum der Imperial Kapitalbeteiligungsgesellschaft m.b.H. & Co KG, die restlichen Anteile stehen in Streubesitz.
Im Eigentum dieser Gesellschaft stehen 3 Hotels in Österreich (Reith/Tirol, Achenkirch und Going). Ein Hotel in Wien ist gepachtet.

Betreiberin dieser Hotels ist die ebenfalls insolvente 100%-Tochterfirma:
 
CORDIAL Hotelbetriebsgesellschaft m.b.H.
4020 Linz, Hafferlstraße 7

  • Geschäftsführer:
    Mag.Dr. Faramarz Ettehadieh-Rachti und Brigitte Reitmayr
     
  • Dienstnehmer:
    83
     
  • Aktiva:
    1,262.000,-- Euro (zu Zerschlagungswerten)
     
  • Passiva:
    3,970.000,-- Euro 

NIGHTS & MORE MARKETING GmbH
4020 Linz, Hafferlstraße 7

  • Dienstnehmer:
    3
     
  • Geschäftsführer:
    Mag.Dr. Faramarz Ettehadieh-Rachti
     
  • Aktiva:
    46.000,-- Euro (zu Zerschlagungswerten)
     
  • Passiva:
    351.000,-- Euro 

Dieses Unternehmen erfüllte Marketing-Aufgaben für die Hotels der Imperial-Gruppe und verkaufte Hotelschecks an Unternehmen, die diese Gutscheine an ihre Mitarbeiter oder Geschäftspartner weitergaben. Es ist geplant, dieses Geschäftsmodell einzustellen.
 
Sobald die Eröffnungen der Verfahren am Landesgericht Linz erfolgt sind, wird der KSV1870 darüber informieren.
 
Rückfragen:

Mag. Petra Wögerbauer
KSV1870 Leiterin Insolvenz Linz
Mozartstraße 11, 4020 Linz
Telefon: 050 1870-DW 4031
E-Mail: insolvenz.linz@ksv.at

Von einer Insolvenz betroffen? Was wir für Sie tun können: KSV1870 Insolvenz

Weitere Informationen zu dieser Insolvenz:
31.10.2017 - Großinsolvenz IMPERIAL-Gruppe - Verfahrensdaten