Großinsolvenz: TecSol GmbH, 8184 Anger

18.05.2017

Heute wurde über das Vermögen des Unternehmens
 
TecSol GmbH
Krausstraße 2, 8184 Anger (Verwaltung)
Eisenhammerstraße 5a, 8670 Krieglach (Werkstätte)

 
ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung am Landesgericht Graz unter der
GZ 26 S 46/17k eröffnet.

  • Gegenstand des Unternehmens
    Dieser liegt im Bereich Mechatronik und Elektroanlagenbau, mit besonderem Fokus auf die Bahntechnik. Neben der Planung, dem Bau und der Programmierung von Steuerungs- und Antriebssystemen für Schienenfahrzeuge, der elektrotechnischen Ausrüstung für Waggons, der Planung und Errichtung von Eisenbahn-Infrastrukturtechnik (Lichtsignalanlagen, Sicherungssysteme) werden vorwiegend Sanierungs- und Instandhaltungsarbeiten an Eisenbahnlokomotiven durchgeführt.
                                   
  • Geschäftsführer:
    Willibald Maier
  • Gesellschafter:
    Willibald Maier (100 %)
  • Betroffene Dienstnehmer:
    ca. 16
  • Betroffene Gläubiger:
    ca. 97
  • Passiva:
    rd. EUR 3,352.200,--
  • Aktiva:
    rd. EUR 352.300,-- (Liquidationswert)
  • Sanierungsplan:
    Die Insolvenzgläubiger erhalten eine Quote von 20 % ihrer Forderungen, davon 5 % in bar, auszuschütten durch den Insolvenzverwalter binnen 14 Tagen nach rechtskräftiger Aufhebung des Sanierungsverfahrens, die restlichen 15 % binnen 24 Monaten nach Annahme des Sanierungsplans.

Insolvenzursachen (lt. Schuldnerangaben):  
Zu diesen wird angeführt, dass die Schuldnerin durch Verzögerungen im Rahmen von
Aufträgen in wirtschaftliche Schwierigkeiten geriet. So mussten infolge verspätet erbrachter Leistungen durch Partner nicht unerhebliche Pönalzahlungen geleistet werden bzw. blieb eine Auftragserteilung eines ausländischen Unternehmens, für welches die Schuldnerin
bereits in Vorleistung getreten ist, letztendlich aus. 
 
Weitere verfahrensrelevante Daten:
Die schuldnerische Gesellschaft wurde mit Gesellschaftsvertrag vom 26.03.2008 errichtet. Mit selben Datum wurde das bereits 2006 gegründete, nicht protokollierte Einzelunternehmen „Willibald Maier“ in das Unternehmen der Schuldnerin eingebracht.
 
Es besteht die Absicht das schuldnerische Unternehmen fortzuführen und ist als Restrukturierungsmaßnahme die Schließung von Teilbetrieben geplant.
 
Die notwendigen Mittel für die Erfüllung der Sanierungsplanquote sollen aus dem Unternehmensfortbetrieb, mit Unterstützung von dritter Seite und aus künftigen Projekterlösen aufgebracht werden.
 
Die Angaben konnten in der kurzen Zeit vom KSV1870 noch nicht überprüft werden.
 
Zum Insolvenzverwalter wurde Herr Dr. Heimo Hofstätter, Rechtsanwalt, St. Veiter Straße 99, 8046 Graz, bestellt.
Die Anmeldefrist wurde mit 03.07.2017 bestimmt.
Die erste Gläubigerversammlung wurde mit 29.05.2017, die Berichts- und Prüfungstagsatzung wurde mit 17.07.2017, sowie die Sanierungsplan-, besondere Prüfungs- und Schlussrechnungstagsatzung für den 07.08.2017 festgelegt.
 
Graz, 18.05.2017
 
Rückfragen:
René Jonke

Leiter Niederlassung Graz
Telefon 050 1870 2012
E-mail: jonke.rene@ksv.at
 
Von einer Insolvenz betroffen? Was wir für Sie tun können: KSV1870 Insolvenz
 

Auf Xing teilen LinkedIn Tweet Email drucken