Insolvenz: B & D Pfandhaus GmbH

Letztes Update: 22.12.2020 |

Basisdaten

  • 60% Spezialkreditinstitute
    40% Sonstiger Einzelhandel mit Waren verschiedener Art (ohne Warenhäuser)
  • Betrieben wird das Pfandleihergewerbe. Angeschlossen ist der An- und Verkauf von Waren aller Art.
  • 2012
  • FN 388867 p
  • ATU67674359
  • 16248325
  • 31.12.2018

Presseinformation

•    Gegenstand des Unternehmens: Pfandleihgewerbe

•    Geschäftsführer:
Georg Nigl MAS, MMBA, CMC  (als Notgeschäftsführer)
 
•    Gesellschafter:
Günther Dexel     (50%-Gesellschafter)
Gerhard Bleiweis (50%-Gesellschafter)

•    Betroffene Dienstnehmer: 6

•    Betroffene Gläubiger: circa 30 

•    Aktiva: rund 130.000,- Euro (freies Vermögen)

•    Passiva: rund 1,059 Millionen Euro

Insolvenzursache (lt. Schuldnerangaben):  
Laut dem KSV1870 vorliegenden Antrag auf Insolvenzeröffnung ist die Zahlungsunfähigkeit auf widerrechtliche Entnahmen eines früheren Geschäftsführers in Höhe von rd. 419.000,-- Euro zurückzuführen. Es wurde bereits Strafanzeige erstattet. 

Weitere verfahrensrelevante Daten: 
Laut Insolvenzantrag ist mit einer baldigen Unternehmensschließung zu rechnen. Die Angaben konnten in der kurzen Zeit vom KSV1870 noch nicht überprüft werden. 

Schritt eins

Voraussichtliche Kosten berechnen - bis EUR 5.000,- kostenlos mit SmartBonus

Schritt zwei

Vollmacht erstellen, unterzeichnen und mit ihren Unterlagen hochladen

Schritt drei

Daten prüfen und bestätigen - fertig!

Smartbonus

KSV1870 SmartBonus für Unternehmensinsolvenzen

Keine Vertretungsgebühren bis EUR 5.000,-

Mehr erfahren
Weitere Insolvenzen