Insolvenz: Erste österr. Turn- und Sportgeräte- fabrik J. Plaschkowitz Vertriebs- gesellschaft m.b.H.

Letztes Update: 19.11.2021 |

Basisdaten

  • 70% Herstellung von sonstigen Konstruktionsteilen und Ausbauelementen aus Holz a.n.g.
    20% Herstellung von Sportgeräten
    10% Großhandel mit Sportartikeln
  • Betrieben werden Planung und Projektierung von Sport- und Veranstaltungshallen, sowie Vertrieb von Akkustik, Wand- und Deckenverkleidungen, die Ausstattung von Turnhallen mit festeingebauten und mobilen Sportgeräten, Erzeugung und Vertrieb von Turngeräten und Komponenten für Turn- und Sportgeräte. Im Kleineren wird auch die technische Verarbeitung für die Autozulieferindustrie betrieben.
  • 1991
  • FN 116391 p
  • ATU19209201
  • 1682970
  • 31.12.2019

Presseinformation

• Gegenstand des Unternehmens: Die Schuldnerin führt eine Großtischlerei, wobei insbesondere unter dem Markennamen „PLATURN“ Turnsaalausstattungen inklusive Verkleidungen, wie Boden und Decken von Turnsälen und sonstigen Sportstätten erzeugt werden. Darüber hinaus werden unter einer zweiten Marke mit dem Namen „ATMOS“ akustisch wirksame Wand- und Deckenverkleidungen erzeugt, insbesondere für Konzerthäuser als auch Konferenzräume.

• Betroffene Dienstnehmer: 41, aktuell werden 32 Mitarbeiter beschäftigt.

• Betroffene Gläubiger: rd. 130 (ohne Dienstnehmer)

• Passiva: rd. EUR 1,5 Mio.

• Unternehmensfortführung: Die Schuldnerin hat bereits in ihrem Antrag auf Eröffnung des Konkursverfahrens einer allfälligen Schließung zugestimmt.

Insolvenzursache (lt. Schuldnerangaben):
Laut KSV1870 Informationen liegen die Insolvenzursachen in der COVID 19 Pandemie. In dieser Zeit hat sich der Holzpreis nahezu verdoppelt und es kam vermehrt zu Lieferschwierigkeiten. Letztlich kam es dadurch auch zu wesentlichen Auftragsstornierungen. Auch wurde die Konkurrenzsituation auf diesem Markt immer problematischer.

Schritt eins

Voraussichtliche Kosten berechnen - bis EUR 5.000,- kostenlos mit SmartBonus

Schritt zwei

Vollmacht erstellen, unterzeichnen und mit ihren Unterlagen hochladen

Schritt drei

Daten prüfen und bestätigen - fertig!

Smartbonus

KSV1870 SmartBonus für Unternehmensinsolvenzen

Keine Vertretungsgebühren bis EUR 5.000,-

Mehr erfahren
Weitere Insolvenzen