HBS-Varan Reisen Yilmaz GmbH, Innsbruck


Am 17.12.2018 wurde über das Vermögen der Firma

HBS-Varan Reisen Yilmaz GmbH
6020 Innsbruck, Sterzingerstraße 8a

ein Konkursverfahren am Landesgericht Innsbruck eröffnet.

  • Gegenstand des Unternehmens: 
    Die Schuldnerin betreibt ein Reisebüro in Innsbruck. 
  • Alleingesellschafter:
    Nurhan Yilmaz, geb. 16.07.1970
  • Geschäftsführer:
    Mahmut Akyilmaz, geb. 10.05.1963
  • Betroffene Dienstnehmer:
    ca. 4 Dienstnehmer

Ab sofort können Gläubigerforderungen bis zum 04.02.2019 (gerichtliche Anmeldefrist) über den KSV1870 angemeldet werden. Mail: ins.innsbruck@ksv.at

Insolvenzursache und weitere Details:  
Der Insolvenzantrag wurde von einem Gläubiger bei Gericht eingebracht. 

Über die Gründe dieser Insolvenz liegen uns derzeit noch keine geprüften Informationen vor. Diese Ursachen werden wir in Zusammenarbeit mit der Insolvenzverwaltung erheben. Auch sind im Moment Prognosen über die Höhe der aushaftenden Verbindlichkeiten nicht möglich. Im Insolvenzeröffnungsverfahren geht der Geschäftsführer selbst von rund 193.000 Euro an Passiva aus. Ob diese Einschätzung tatsächlich zutrifft, wird sich im Verlauf des Verfahrens zeigen. 

Der Insolvenzverwalter wird zeitnah zu prüfen haben, ob eine Fortführung des schuldnerischen Unternehmens überhaupt möglich ist. Eine solche Weiterführung kommt nur dann in Frage, wenn diese mit keinen weiteren Nachteilen für die Gläubiger verbunden ist. 

Zum Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Mag. Christian Mair, Rechtsanwalt aus Innsbruck, bestellt. Die erste Prüfungstagsatzung wurde mit 18.02.2018 festgelegt.

Die Angaben konnten in der kurzen Zeit vom KSV1870 noch nicht überprüft werden. 

Innsbruck, 17.12.2018

Rückfragen: 
MMag. Klaus Schaller
Standortleiter
Kreditschutzverband von 1870
Verein zu ZVR-Zahl 175263718
6010 Innsbruck, Templstraße 30
Telefon 0501870-3030; Fax: 050187099-8936
E-Mail: schaller.klaus@ksv.at