Insolvenz: ALPHA Pianos GmbH, 3423 St. Andrä-Wördern

07.11.2018

Über das Vermögen der

ALPHA Pianos GmbH, 3423 St. Andrä-Wördern, Eduard Klinger Str. 16,

wurde heute beim Landesgericht St. Pölten das Konkursverfahren eröffnet. 

  • Betroffene Gläubiger: 28
     
  • Dienstnehmer: Im Zeitpunkt der Konkurseröffnung waren keine Dienstnehmer mehr beschäftigt.
     
  • Aktiva: EUR 140.500 (davon EUR 104.000 Patentrechte, der Rest Anlagevermögen)
     
  • Passiva: EUR 880.000

Insolvenzursachen:  Das Unternehmen befasst sich mit der Herstellung elektronischer Klaviere. Man entwickelte das „Alpha Studio“ – Klavier, welches sich jedoch als zu teuer für den Endkunden erwies, sodass davon lediglich sieben Stück verkauft werden konnte. Eine weitere Entwicklung, das sogenannte „M-Piano“ konnte nur in einer Vorserie produziert, jedoch nicht zur Marktreife entwickelt werden.
 
Ausblick: Das weitere Schicksal des Unternehmens ist noch offen. In den nächsten Wochen soll mit potentiellen Investoren abgeklärt werden, ob ein Sanierungsplan finanziert und damit die Fortführung des Unternehmens gesichert werden kann.
 
Weitere verfahrensrelevante Daten:

  • Zum Masseverwalter wurde RA Dr. Walter Anzböck, 3340 Tulln, bestellt.
     
  • Die Prüfungs- und Berichtstagsatzung wurde für den 08.01.2019 anberaumt.
     
  • Die Anmeldefrist wurde vom Insolvenzgericht mit 18.12.2018 festgesetzt.
    Ab sofort können Gläubigerforderungen über den KSV1870 angemeldet werden (ins.team.noeb@ksv.at).  

Rückfragen:
Dr. Alexander Klikovits
Leiter Insolvenzen NÖ/Bgld.
Telefon: 050 1870-8336
E-Mail: klikovits.alexander@ksv.at