Insolvenz: Fontus Water Technology GmbH, 1030 Wien

Am 10.09.2018 hat das Handelsgericht Wien über die
 
Fontus Water Technology GmbH
1030 Wien, Aspangstraße 53/9
FN 450879h

 
ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung eröffnet.

  • Gegenstand des Unternehmens: Erforschung und Entwicklung von Technologien zur Gewinnung von Wasser aus Luft sowie Herstellung und Vertrieb von entsprechenden Produkten u.a..
  • Betroffene Gläubiger (Crowdfunding Investoren): rd. 1.500 
  • Passiva: rd. EUR 300.000,-- 
  • Aktiva: rd. EUR 64.000,--

Ab sofort können Gläubigerforderungen (Anmeldefrist: 29.10.2018) über den KSV1870 angemeldet werden. Mail: ins.team.wien@ksv.at
 
KSV1870 SmartBonus: Für Insolvenzforderungen bis EUR 5.000,- stellt der KSV1870 keine Vertretungskosten in Rechnung. Es gelten die Aktionsbedingungen unter www.ksv.at/smartbonus

Insolvenzursache (lt. Schuldnerangaben)
Die Antragstellerin sammelte im April 2016 im Wege einer Crowdfunding-Finanzierung über eine Crowdfunding-Plattform, welche von Indiegogo, Inc., mit Sitz in Kalifornien betrieben wird, finanzielle Beiträge von rd. 1.500 Unterstützern.
 
Mit diesen Beiträgen (gesamt rd. EUR 300.000,--) plante die Antragstellerin eine Trinkflasche, welche sich über die Luftfeuchtigkeit wieder befüllen sollte, zu entwickeln. Diese Flasche war vor allem für die Verwendung bei verschiedenen Outdoor-Sportarten konzipiert.
 
Die Entwicklung der Trinkflasche soll die geplanten Kosten bei weitem überschritten haben, sodass die Antragstellerin nach Beendigung der Entwicklungsarbeit über kein ausreichendes Kapital für die Serienproduktion der Trinkflasche verfügte. Es konnten trotz Bemühen nicht genügend Investoren für die Serienproduktion gefunden werden. Daher konnte auch die Verpflichtung zur Lieferung von Flaschen an die Geldgeber nicht erfüllt werden.
 
Sanierungsplan
Die Schuldnerfirma bietet allen Insolvenzgläubigern eine Sanierungsplanquote von 20%, zahlbar zwei Jahren ab Annahme des Sanierungsplanes, an. Hierbei handelt es sich vorerst lediglich um das gesetzliche Mindestanbot. Der KSV1870 prüft noch die Modalitäten des angebotenen Entschuldungsantrages auf seine Angemessenheit.
 

Weitere verfahrensrelevante Daten:
Zur Insolvenzverwalter wurde Dr. Stephan Riel, Rechtsanwalt in Wien, bestellt.
 
Prüfungstagsatzung und Sanierungsplantagsatzung: 12.11.2018
 
Wien, 10.09.2018
 
Rückfragen:
Mag. Roman Tahbaz
KSV1870 Insolvenz Wien
Telefon: 050 1870-8215, E-Mail: tahbaz.roman@ksv.at