Insolvenz: ROGEST GmbH

09.02.2018

Über das Vermögen der Firma
 
ROGEST GmbH,
4631 Krenglbach, Bahnhofplatz 5

 
wurde heute beim Landesgericht Wels das Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung eröffnet.
 
Gegenstand des Unternehmens:
Schwerpunkt der Tätigkeit liegt im Bereich Schwarzdecken samt zugehörige Spenglerarbeiten

Dienstnehmer: 3, wobei 11 Dienstnehmer saisonbeding gekündigt wurden und teilweise Wiedereinstellungszusagen für Februar/März 2018 haben
 
Passiva: rund 1,6 Millionen Euro
 
Insolvenzursachen:
 Die Gesellschaft hat in den letzten Jahren Verluste geschrieben, wobei im laufenden und letzten Geschäftsjahr überwiegende Ausbuchungen und Wertberichtigungen von Forderungen ausschlaggebend waren. Eine betriebswirtschaftliche Analyse wurde durchgeführt und mit der Umsetzung bereits begonnen.
 
Sanierungsplan:
Eine Fortführung ist geplant. Die Finanzierung soll von dritter Seite erfolgen und liegt diesbezüglich eine Zusage vor. Geboten sind 20 Prozent binnen 24 Monaten ab Annahme des Sanierungsplanes.
  
Weitere verfahrensrelevante Daten:
Forderungen der Gläubiger können über den KSV1870 (insolvenz.linz@ksv.at) bis zum 29.03.2018 angemeldet werden.
Zum Insolvenzverwalter wurde die Firma Insolvenz-Treuhand Gesellschaft m.b.H., in 4600 Wels bestellt.
 
Rückfragen:
Mag. Sonja Kierer
KSV1870 Insolvenzreferentin Linz
Mozartstraße 11, 4020 Linz
Telefon: 050 1870-DW 4030
E-Mail: insolvenz.linz@ksv.at