Insolvenz: LIBERTY INTERNATIONAL REISE-GMBH

Letztes Update: 13.05.2020 |

Basisdaten

  • 100% Reisebüros
  • Betrieben wird ein Reisebüro, insbesondere Incoming-Geschäfte.
  • 1993
  • FN 60727 f
  • ATU 33963707
  • 2110717
  • 31.12.2018

Presseinformation

Gegenstand des Unternehmens: 
Die Schuldnergesellschaft wurde 1993 gegründet und ist in der Reisebranche als Spezialist im sogennanten „Incoming Geschäft“ bestens bekannt. Organisiert und verkauft wurden Gruppenreisen, vornehmlich nach Österreich und Osteuropa ausschließlich an gewerbliche Kunden

Geschäftsführer: Claudia Jölli
Gesellschafter: Liberty International AG, Claudia Jölli, Ilse Schafhauser

Betroffene Dienstnehmer: 15
Betroffene Gläubiger: rd. 235

Passiva: 
rd. EUR 893.000,-- (Buchwert), rd. EUR 657.200,-- (Liquidationswert)

Aktiva: 
rd. EUR 761.200,-- (Buchwert), rd. EUR 255.000,-- (Liquidationswert)

Insolvenzursache (lt. Schuldnerangaben): 
Wie der KSV1870 erfahren hat, sind die Insolvenzursachen primär darauf zurück zu führen, dass zu Beginn des Jahres aufgrund der weltweiten COVID-19 Pandemie das Geschäft völlig eingebrochen ist. Generierte Vorausbuchungen für 2020 im Betrag von rd. EUR 5 Mio. wurden aufgrund der aktuellen Krisensituation zwischenzeitig zu mehr als 80 % storniert, so dass der Auftragsstand auf annähernd Null gesunken ist; das Geschäft ist vollständig zum Erliegen gekommen. Die Schuldnerin ist mit massiven Rückzahlungsforderungen von Kunden konfrontiert, die ihre Buchungen stornieren und geleistete Anzahlungen (überwiegend zurecht) zurück fordern.

Weitere verfahrensrelevante Daten: 
Eine Unternehmensfortführung wird von der Schuldnergesellschaft nicht angestrebt.

Die Angaben konnten in der kurzen Zeit vom KSV1870 noch nicht überprüft werden. 

Schritt eins

Voraussichtliche Kosten berechnen - bis EUR 5.000,- kostenlos mit SmartBonus

Schritt zwei

Vollmacht erstellen, unterzeichnen und mit ihren Unterlagen hochladen

Schritt drei

Daten prüfen und bestätigen - fertig!

Smartbonus

KSV1870 SmartBonus für Unternehmensinsolvenzen

Keine Vertretungsgebühren bis EUR 5.000,-

Mehr erfahren
Weitere Insolvenzen