Naturraum Grünes Band GmbH, 4263 Windhaag bei Freistadt

Am 12.12.2018 wurde über das Vermögen der 

Naturraum Grünes Band GmbH,
4263 Windhaag bei Freistadt, 
Markt 11

ein Sanierungsverfahren mit Eigenverwaltung am Landesgericht Linz eröffnet.

•    Gegenstand des Unternehmens: 
Museumsbetrieb samt Verkauf diverser Gegenstände in einem Shop, Durchführung von touristischen Vermittlungsprogrammen am Grünen Band Europas

•    Gesellschafter: 
Gemeinde Windhaag bei Freistadt

•    Geschäftsführer: Erich Traxler

•    Betroffene Dienstnehmer: keine 

•    Betroffene Gläubiger: ca. 15 

•    Passiva: bei Insolvenzantragstellung rd. 500.000 EURO

•    Aktiva: Laut Schuldnerangaben wird der Wert des unbelasteten Vermögens mit rd. 270.000 EURO beziffert

Ab sofort können Gläubigerforderungen bis zum 26.02.2019 über den KSV1870 angemeldet werden. Mail: insolvenz.linz@ksv.at 

Insolvenzursache (lt. Schuldnerangaben):  
Das schuldnerische Unternehmen hat auf dem Grund der Marktgemeinde Windhaag bei Freistadt ein Museumsgebäude errichtet und das darauf befindliche „Waldhaus“ saniert.

Laut dem KSV1870 vorliegenden Antrag auf Insolvenzeröffnung  sei es nicht gelungen, den Museumsbetrieb wirtschaftlich erfolgreich zu gestalten und wäre es daher auch nicht möglich gewesen, die offenen Kreditlinien bei der Hausbank zurückzuführen. 

Weitere verfahrensrelevante Daten: 
Die schuldnerische Gesellschaft wurde 2014 gegründet. Das „Grüne Band Europas“, ein breiter, entsiedelter und militärisch gesicherter Streifen entlang der Staatsgrenze, bot während der Zeit des sogenannten „Eisernen Vorhanges“ der Natur 40 Jahre lang besondere Rückzugsgebiete. 
Zu den Zielen des schuldnerischen Unternehmens gehört es, den sanften Tourismus in dieser Grenzregion im Norden des Mühlviertels zu fördern und eine regionale Wertschöpfung zu erzielen. 

Der Betrieb des schuldnerischen Unternehmens ist aufrecht. Es ist beabsichtigt, das Unternehmen fortzuführen und mittels Sanierungsplan zu entschulden. 
Den Gläubigern wird eine Sanierungsplanquote von 30 %, zahlbar binnen 2 Jahren ab Annahme des Sanierungsplanes angeboten. 

Zum Insolvenzverwalter wurde Dr. Peter Shamiyeh, Rechtsanwalt in 4020 bestellt. 
Die erste Gläubigerversammlung und Allgemeine Prüfungstagsatzung wurde mit 08.01.2019 festgelegt. Die Sanierungsplantagsatzung wird am 12.03.2019 stattfinden.

Die Angaben konnten in der kurzen Zeit vom KSV1870 noch nicht überprüft werden. 


Linz, 12.12.2018

Rückfragen: 
Mag. Harald Neumüller
KSV1870 Insolvenz Linz
Telefon: 050 1870-4016,  E-Mail: insolvenz.linz@ksv.at