Insolvenz: Paul Hörtnagl

Letztes Update: 15.10.2021 |

Basisdaten

  • 100% Bauschlosserei
  • Betrieben wird die Metalltechnik für Metall- und Maschinenbau.
  • 2017
  • ATU70264368

Presseinformation

Gegenstand des Unternehmens: 
Der Schuldner betreibt ein nicht protokolliertes Einzelunternehmen. Er ist als Schlosser unternehmerisch aktiv und tritt unter der freien Bezeichnung „HP Edelrost“ im

Insolvenzursache und weitere Details:  
Über das Vermögen des Schuldners wurde bereits 2019 einmal ein Insolvenzverfahren eröffnet. Das damalige Verfahren endete mit dem Abschluss eines Sanierungsplans. Die Gläubiger stimmten dem Angebot des Schuldners, nämlich einer Quote in Höhe von 51,2 Prozent der festgestellten Forderungen, zu. Der Schuldner bezahlte einen Teil der vereinbarten Quote. 

Letztlich gelang es dem Schuldner jedoch nicht den gesamten vereinbarten Quotenbetrag zu leisten. Die Erfüllung des Sanierungsplans wurde vom ehemaligen Insolvenzverwalter überwacht und erklärte dieser, dass ein Teil der Quote trotz mehrfacher Zahlungsaufforderung ausständig sei. In weiterer Folge hat das Insolvenzgericht Innsbruck das gegenständliche Konkursverfahren eröffnet. 

Über die Höhe der aushaftenden Verbindlichkeiten lassen sich aktuell keine seriösen Angaben machen. Fest steht, dass die Altverbindlichkeiten nur teilweise wieder aufleben. Offen ist derzeit aber, welche neuen Verbindlichkeiten der Schuldner seit dem Jahr 2019 zwischenzeitlich eingegangen ist. 

Schritt eins

Voraussichtliche Kosten berechnen - bis EUR 5.000,- kostenlos mit SmartBonus

Schritt zwei

Vollmacht erstellen, unterzeichnen und mit ihren Unterlagen hochladen

Schritt drei

Daten prüfen und bestätigen - fertig!

Smartbonus

KSV1870 SmartBonus für Unternehmensinsolvenzen

Keine Vertretungsgebühren bis EUR 5.000,-

Mehr erfahren