Pierre Lang - 37 Mio. Gläubigerforderungen

Gläubigerforderungen von insgesamt rd. EUR 37 Mio. wurden in den beiden Insolvenzverfahren von „Pierre Lang“ und deren Muttergesellschaft Hans Andersen Ges.m.b.H. angemeldet.

In den Insolvenzverfahren der  „Pierre Lang“ Europe Handels GmbH sowie der Muttergesellschaft  Hans Andersen Ges.m.b.H. fanden heute am Handelsgericht  Wien die Prüfungstagsatzungen statt. 

239 Gläubiger (davon rd. 190 Dienstnehmer) haben im Insolvenzverfahren der Produktionsgesellschaft  Hans Andersen Ges.m.b.H. Forderungen in der Höhe von rd. EUR 17,7 Mio. angemeldet. Vorerst hat der zuständige Insolvenzverwalter aus Vorsichtsgründen lediglich Forderungen in einer Größenordnung von rd. EUR 1,5 Mio. anerkannt. Es ist jedoch mit weiteren Anerkenntnissen zu rechnen.

Im Insolvenzverfahren der Vertriebsgesellschaft „Pierre Lang“ liegen die von 184 Gläubigern (davon 56 Dienstnehmer) angemeldeten Konkursforderungen bei rd. EUR 19,4 Mio. Auch hier wurde ein erheblicher Teil der angemeldeten Forderungen zunächst  bestritten. Die Höhe der letztlich zu berücksichtigenden Gesamtverbindlichkeiten lässt sich daher noch nicht abschließend beziffern.

Bekanntlich ist die bei Insolvenzeröffnung geplante Sanierung der beiden Unternehmen gescheitert. Auch konnte bis heute kein Käufer für die Gesamtübernahme der beiden Gesellschaften im Wege eines Asset Deals gewonnen werden. Nach wie vor gibt es jedoch intensive Bemühungen einen Käufer für beide Unternehmen zu finden und besteht durchaus Hoffnung, doch noch einen Asset Deal über die Bühne zu bringen.

Parallel zu den Verkaufsbemühungen haben die beiden Insolvenzverwalter Mag. Norbert Abel bzw. Dr. Susi Pariasek jedoch den Liquidationsprozess in die Wege geleitet. Mit der Unterstützung vieler Stylistinnen wird versucht, nicht nur die aktuelle Kollektion, sondern auch den Altwarenbestand bestmöglich zu verwerten.

Eine seriöse Quoteneinschätzung gestaltet sich aus der Sicht des KSV1870 zum jetzigen Zeitpunkt sehr schwierig. Der KSV1870 rechnet aus heutiger Sicht in beiden Verfahren zumindest mit einer Quotenzahlung im einstelligen Prozentbereich.

Wir bitten Sie, bei Veröffentlichung den KSV1870 als Quelle anzugeben.

Wien, 02.04.2019

Rückfragen:
Mag. Jürgen Gebauer
Unternehmensinsolvenz Wien 
Kreditschutzverband von 1870 
Telefon: 050 1870-8350
Mail: gebauer.juergen@ksv.at