Rupert Fertinger GmbH 2120 Wolkersdorf, 2183 Neusiedl/Zaya

Am 15.05.2019 wurde über das Vermögen der

Rupert Fertinger GmbH
2120 Wolkersdorf, Rupert Fertinger Straße 1
2183 Neusiedl/Zaya, Hauskirchner Straße 4

ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung am Landesgericht Korneuburg eröffnet.

Betroffen sind rund 260 Gläubiger und 169 Dienstnehmer, davon 48 Angestellte und 121 Arbeiter.

Die Passiva werden mit rund EUR 20,7 Mio. beziffert.

Als Insolvenzursache wird angeführt, dass sich die Inbetriebnahme des Produktionsstandortes in Polen schwierig gestaltet hat. Der break even point des neuen Werkes wurde verspätet erreicht. Daraufhin wurden zwar umfangreiche Reorganisationsmaßnahmen eingeleitet und ein positives Betriebsergebnis im ersten Quartal 2019 erzielt, allerdings waren diese Maßnahmen mit einem erheblichen Liquiditätsaufwand verbunden, sodass die Kapitaldecke vollständig aufgezehrt wurde.

Das Unternehmen soll laut ersten Informationen fortgeführt werden. Die Realisierbarkeit des Sanierungsplans mit einer angebotenen Quote von 20% wird vom KSV1870 nunmehr eingehend geprüft. Der KSV1870 wird auch der Frage nachgehen, ob, bzw. in welcher Form dieser Zahlungsvorschlag, der lediglich den gesetzlichen Mindesterfordernissen entspricht, verbessert werden kann.

Hier die wesentlichen Verfahrensdaten:

  • Masseverwalterin: Dr. Katharina Widhalm-Budak RA, 1030 Wien
  • Berichts-, Prüfungstagsatzung: 23.08.2019
  • Sanierungsplantagsatzung: 04.10.2019
  • Anmeldefrist: 09.08.2019

Ab sofort können Gläubigerforderungen über den KSV1870 angemeldet werden (ins.team.noeb@ksv.at) .

 

Rückfragen:
Mag. Stromberger Peter
Referent Insolvenz NÖ/Bgld.
Telefon: 050 1870-8135, E-Mail: stromberger.peter@ksv.a