Insolvenz: Safety First Investigation Muhr eU

Letztes Update: 18.12.2019 |

Basisdaten

  • 50% Private Wach- und Sicherheitsdienste
    50% Detekteien
  • zuletzt: Man führt eine Detektei und befasst sich mit Bewachungen. Die Tätigkeit wurde mit 02.10.2007 aufgenommen.
  • 2007
  • FN 297529 v
  • ATU 64509712
  • 8191174
  • Safety First Investigation Muhr OG

Presseinformation

Gegenstand des Unternehmens: 
Der Schuldner führt ein nicht protokolliertes Einzelunternehmen. Er ist im Sicherheitsgewerbe unternehmerisch tätig.

Weitere verfahrensrelevante Daten: 
Der Schuldner hatte am Bezirksgericht Telfs im Jahr 2015 bereits einmal ein Insolvenzverfahren. Im Rahmen dieses Privatinsolvenzverfahrens erlangte der Schuldner keine Entschuldung. Der Schuldner betreibt sein Unternehmen unter der freien Bezeichnung „Special Investigation Unit“. 

Hinsichtlich Insolvenzursachen, Vermögen und Schulden liegen uns auf Grund eines Gläubigerantrags keine konkreten Angaben vor. Wir werden die finanzielle Entwicklung des Schuldners gemeinsam mit der Insolvenzverwaltung analysieren. Fest steht, dass eine Vielzahl an Gläubigern in den letzten Jahren gezwungen war, offene Forderungen gerichtlich gegen den Schuldner zu betreiben. 

Ob der Insolvenzverwalter den Schuldnerbetrieb fortführen kann, bleibt abzuwarten. Eine Fortführung ist nur dann rechtlich möglich, wenn durch den Weiterbetrieb keine zusätzlichen Nachteile für die Gläubiger entstehen. Der Insolvenzverwalter wird zeitnah die entsprechenden Prüfungen anzustellen haben. 

Schritt eins

Voraussichtliche Kosten berechnen - bis EUR 5.000,- kostenlos mit SmartBonus

Schritt zwei

Vollmacht erstellen, unterzeichnen und mit ihren Unterlagen hochladen

Schritt drei

Daten prüfen und bestätigen - fertig!

Smartbonus

KSV1870 SmartBonus für Unternehmensinsolvenzen

Keine Vertretungsgebühren bis EUR 5.000,-

Mehr erfahren
Weitere Insolvenzen