Insolvenz: Smart Energy Consulting GmbH

Letztes Update: 23.06.2022 |

Basisdaten

  • 7851088
  • Konkursverfahren
  • 183058
  • Schuldner
  • LG-Innsbruck
  • 7S33/22w
  • 17.08.2022; 09:00; VHS 112
  • 1.Gläubigerversammlung, Prüfungstagsatzung und Berichtstagsatzung
  • Dr. Stephan Kasseroler Rechtsanwalt
  • MMag. Andrea Födisch Rechtsanwaltsanwärterin
  • 100% Unternehmensberatung
  • Betrieben wird Unternehmensberatung. Man hat die Aktivitäten vom Einzelunternehmen Thomas Kircher zur Fortführung übernommen.
  • 2014
  • FN 514095 y
  • ATU74588467
  • 24235164
  • 31.12.2020

Presseinformation

Geschäftsführer: Thomas Kircher
Gesellschafter: Thomas Kircher und Stephan Glätzle-Rützler
Betroffene Dienstnehmer: 5
Passiva: rd. EUR 917.000,--

Insolvenzursache und weitere Details: Die Tätigkeit der Schuldnerin besteht darin, Kunden über ein eigenes Portal die Möglichkeit zu bieten, all ihre Energiekosten jederzeit digital im Blick zu behalten und sich zu informieren, welche Einsparungen bei Strom, Gas, Netz und Steuern erzielt werden. Die Schuldnerin holt dabei die relevanten Daten bei Netz—und Energieanbietern ein. In weiterer Folge wird die netz- und energiewirtschaftliche Situation der Kunden unter Einsatz künstlicher Intelligenz und der jahrelangen Erfahrung der Schuldnerin analysiert und das Einsparungspotenzial aufgezeigt.

Für dieses Portal fielen hohe Entwicklerkosten an und die Schuldnerin rechnete mit einer entsprechenden Förderung, die letztlich jedoch nicht gewährt wurde. Darüber hinaus wurden hohe Investitionen hinsichtlich des Marketings getätigt. Diese Ausgaben führten aber nicht zu dem beabsichtigten Erfolg. Auch die Covid-Situation spielte eine Rolle, da durch die Lockdowns die Vertriebskanäle nicht bzw. nicht effizient bedient werden konnten und somit die notwendigen Umsätze fehlten, hinzu kamen Lieferverzögerungen. Letztlich kam es durch den Ukrainekrieg zu einem extremen Anstieg der Energiekosten, was für das Geschäftsmodell der Schuldnerin äußerst negativ war, da keine Einsparungspotentiale mehr für die Kunden bestanden.

Die Schuldnerin behält es sich vor, im Laufe des Konkursverfahrens allenfalls den Abschluss eines Sanierungsplanes zu beantragen.

Die Angaben konnten in der kurzen Zeit vom KSV1870 noch nicht überprüft werden.

Schritt eins

Voraussichtliche Kosten berechnen - bis EUR 5.000,- kostenlos mit SmartBonus

Schritt zwei

Vollmacht erstellen, unterzeichnen und mit ihren Unterlagen hochladen

Schritt drei

Daten prüfen und bestätigen - fertig!

Smartbonus

KSV1870 SmartBonus für Unternehmensinsolvenzen

Keine Vertretungsgebühren bis EUR 5.000,-

Mehr erfahren