STARQI GmbH, 9620 Hermagor

Personalkosten führten zu Zahlungsunfähigkeit


Am 15.03.2019 wurde über das Vermögen der Firma

STARQI GmbH
9620 Hermagor, Obervellach 21

ein Konkursverfahren am Landesgericht Klagenfurt eröffnet.

  • Gegenstand des Unternehmens:  
    Entwicklung und Vertrieb von Gesundheitsprodukten
  • Betroffene Dienstnehmer: 1
  • Betroffene Gläubiger: rd. 54
  • Passiva: rd. 527.500,--
  • Aktiva: rd. 14.335,--

Ab sofort können Gläubigerforderungen bis zum 23.04.2019 (gerichtliche Anmeldefrist) über den KSV1870 angemeldet werden. Mail: insolvenz.klagenfurt@ksv.at

Insolvenzursache (lt. Schuldnerangaben):  
„Die Personalkosten für Techniker für die Entwicklung und für den Vertriebsaufbau haben hohe Kosten verursacht und sind dies im Wesentlichen die Gründe für die Überschuldung und die nunmehrige Zahlungsunfähigkeit des Unternehmens.“

Die Angaben konnten in der kurzen Zeit vom KSV1870 noch nicht überprüft werden. 


Klagenfurt, 15.03.2019

Rückfragen: 
Mag. Barbara Wiesler-Hofer
Leiterin Standort Klagenfurt
Telefon: 050 1870-6013, E-Mail: wiesler-hofer.barbara@ksv.at