Insolvenz: "Stefburg" Mode-Handels- gesellschaft m.b.H.

Letztes Update: 05.05.2020 |

Basisdaten

  • 129875
  • Konkursverfahren
  • 175838A
  • Schuldner
  • HG-Wien
  • 38S33/20k
  • 17.06.2020; 09:00; Zimmer 1614
  • 1.Gläubigerversammlung, Prüfungstagsatzung und Berichtstagsatzung
  • Mag.Dr. Günther Hödl Rechtsanwalt - Schulerstraße 18, 1010 Wien
  • 100% Einzelhandel mit Bekleidung
  • Betrieben wird der Einzelhandel mit Bekleidung in Form von "Stefanel-Verkaufsgeschäften".
  • 1988
  • FN 55147 z
  • ATU 23393502
  • 1077902
  • 31.12.2017

Presseinformation

Folgende Standorte der Schuldnerin in Österreich sind betroffen:

•    A-4020 Linz, Landstraße 14
•    A-5020 Salzburg, Judengasse 6 und Designer Outlet-Center / Passage
•    A-6020 Innsbruck, Rathauspassage – Maria Theresiastrasse 18
•    A-6370 Kitzbühel, Hinterstadt 15
•    A-7111 Parndorf, Designer Outlet-Center Parndorf
•    A-8010 Graz, Ecke Herrengasse 16 / Landhausgasse
•    A-9020 Klagenfurt, Alter Platz 27
•    1010 Wien, Graben 31

Während es sich bei den Standorten in Wien, Linz, Klagenfurt und Graz um Shops handelt, welche aktuelle Waren verkaufen, handelt es sich bei den Standorten in Parndorf und der Passage Salzburg um „Outlet-Stores“.

Das Unternehmen vertreibt seit dem Jahr 1988 als österreichische Vertriebseinheit des in Italien ansässigen STEFANEL-Konzerns Bekleidungsartikel, überwiegend unter dem Label „Stefanel“. Die Stefanel-Waren wurden von der italienischen Muttergesellschaft bezogen.

Wie die Schuldnerin im Insolvenzantrag angab, waren insbesondere die Filialschließungen aufgrund der “Corona-Pandemie” und der damit einhergehende Umsatzentgang, aber auch die massiven wirtschaftlichen Schwierigkeiten des Mutterkonzerns in Italien für die Insolvenz ausschlaggebend.

Eine Sanierung ist nicht geplant und nicht möglich. Ob und inwiefern einzelne Filialen nach behördlicher Genehmigung wieder eröffnet werden und Abverkäufe in naher Zukunft stattfinden können, wird geprüft werden müssen.

Weitere Details finden Sie auch in der Pressemeldung zum Insolvenzantrag
> Hier geht's zu den Informationen.

Schritt eins

Voraussichtliche Kosten berechnen - bis EUR 5.000,- kostenlos mit SmartBonus

Schritt zwei

Vollmacht erstellen, unterzeichnen und mit ihren Unterlagen hochladen

Schritt drei

Daten prüfen und bestätigen - fertig!

Smartbonus

KSV1870 SmartBonus für Unternehmensinsolvenzen

Keine Vertretungsgebühren bis EUR 5.000,-

Mehr erfahren
Weitere Insolvenzen