Wir beraten Sie gerne persönlich:

050 1870-1200

Fragen & Antworten zu KSV1870.PR1SMA Protect

E) Übergabe zur Betreibung/Schadenmeldung

1) Was muss ich tun, wenn mein Kunde nicht zahlt?

Spätestens 60 Tage nach Fälligkeit der Forderung ist die Forderung an die KSV1870 Forderungsmanagement GmbH zum Inkasso zu übergeben. Das ist eine Obliegenheit im Versicherungsvertrag, die zur Leistungsfreiheit des Versicherers führt. Die Beauftragung hat derart zu erfolgen, dass Sie sich unter www.myksv.at einloggen und unter dem Menüpunkt „Kreditversicherung“ den Versicherungsfall melden.
 
2) Wie oft muss ich meinen Kunden mahnen?

Sie entscheiden selbst, ob und wie oft Sie Ihren Kunden mahnen. Spätestens jedoch 60 Tage nach Fälligkeit ist der Versicherungsfall auf www.myksv.at unter dem Menüpunkt „Kreditversicherung“ zu melden.
 
3) Welche Arten von Versicherungsfällen gibt es?

  • Eröffnung eines Insolvenzverfahrens.
  • Abweisung eines Antrages auf ein Insolvenzverfahren mangels Masse.
  • Eröffnung eines gerichtlichen Sanierungsverfahrens (mit oder ohne Eigenverwaltung).
  • Außergerichtlicher Ausgleich bei dem sämtliche Gläubiger zugestimmt haben.
  • Wenn eine Zwangsvollstreckung nicht zur vollen Schuldentilgung geführt hat.
  • Wenn nachgewiesen ungünstige Umstände vorliegen, die eine gegen den Kunden gerichtete Maßnahme (z.B. Zwangsvollstreckung, Insolvenzantrag) aussichtlos erscheinen lassen.
  • Wenn Sie die Forderung der KSV1870 Forderungsmanagement GmbH zur Betreibung übergeben haben und 60 Tage später noch kein Bezahlung erfolgt ist.

4) Mein Kunde zahlt auch nach Betreibung durch die KSV1870 Forderungsmanagement GmbH unbestrittene Forderungen nicht, wie geht es weiter?

Die KSV1870 Forderungsmanagement GmbH informiert den Versicherer. Dieser kontaktiert Sie und fordert Sie zur Übersendung der benötigten Unterlagen (z.B. Lieferschein, Rechnung, etc.) zur Prüfung des Versicherungsfalls auf und informiert Sie über die weiteren Schritte, die zur Entschädigungsleistung führen. Im Falle unbestrittener, jedoch zumindest teilweise aushaftender Forderungen übergibt der Versicherungsnehmer zu seinen üblichen mit seinen Kunden vereinbarten Bedingungen im Auftrag und auf Ihre Kosten die Forderung zur weiteren gerichtlichen Betreibung an eine von der KSV1870 Forderungsmanagement GmbH genannte Vertrauensanwaltskanzlei, sofern keine nachgewiesen ungünstige Umstände vorliegen, die eine gegen den Kunden gerichtete Maßnahme (z.B. Zwangsvollstreckung, Insolvenzantrag) aussichtlos erscheinen lassen.
 
5) Wo reiche ich einen Schaden ein?

Die Abwicklung des Schadens erfolgt direkt mit dem Versicherer. Dieser nimmt direkt mit Ihnen Kontakt auf und fordert Sie auf, die zur Prüfung benötigten Unterlagen zu übersenden.

KSV1870 Information GmbH, Wagenseilgasse 7, 1120 Wien, FN 308571g, Versicherungsagentin eingeschränkt auf Kredit- und Kautionsversicherungen, GISA Zahl: 28189862. Agenturverhältnis: Acredia Versicherung AG, FN 59472i, PRISMA Die Kreditversicherung - eine Marke der Acredia Versicherung AG. Berechtigung zum Empfang von Prämien. Siehe Kundeninformation: www.ksv.at/kreditversicherung.