Fortbestand Huber Firmen, Götzis

Fortbestand Huber-Shop GmbH, Huber Tricot GmbH, Huber Holding AG und Arula GmbH in 6840 Götzis: Sanierungsplanvorschläge angenommen.


27.08.2020

Am 29. Mai 2020 wurde über die oben vier genannten Gesellschaften der Huber Gruppe je ein Sanierungsverfahren mit Eigenverwaltung eröffnet. 
Heute haben die Gläubiger den Sanierungsplanvorschlägen mit einer Quote von jeweils
30 %, zahlbar binnen 2 Jahren ab Annahme, zugestimmt.

Das Schuldenvolumen der vier Gesellschaften der Huber Gruppe beläuft sich auf rund 
EUR 28,5 Mio. An den Verfahren sind insgesamt 447 Gläubiger und über 500 Mitarbeiter beteiligt.

Das Sanierungsplanerfordernis ist aufgrund von durchgeführten Sanierungsmaßnahmen und Investitionen durch den Eigentümer möglich. Zudem soll das Erfordernis aus dem Fortbetrieb erwirtschaftet werden.

Der Vorarlberger Wäschehersteller Huber zählt seit vielen Jahrzehnten zu den führenden Textilunternehmen Österreichs. Zur Gruppe gehören acht Gesellschaften, von denen sich nun vier in einem Sanierungsverfahren für zwei Jahre befinden.

Die Huber-Gruppe befand sich in den vergangenen Jahren in ein einem Umstrukturierungsprozess, der die Wettbewerbsfähigkeit steigern sollte. Die zweimonatige Schließung der Filialen der Huber-Gruppe aufgrund des COVID-19 habe zu massiven Umsatzausfällen geführt, welche zu einer akuten Liquiditätskrise führte und somit der Schritt zum Insolvenzgericht notwendig war. 

Rückfragen

Regina Nesensohn
Leiterin Standort Feldkirch
Telefon 050 1870-7043, E-Mail: nesensohn.regina@ksv.at