Jedek Reisen GmbH, Ebreichsdorf

Unternehmen insolvent: Konkurs beim LG Wr. Neustadt beantragt 

Die JEDEK Reisen GmbH, 2483 Ebreichsdorf, Wiener Straße 114, hat ihre Zahlungen eingestellt und beim Landesgericht Wr. Neustadt den Antrag auf Eröffnung eines Konkursverfahrens gestellt.

Das Verfahren wurde noch nicht eröffnet, jedoch rechnet der KSV1870 mit einer kurzfristigen Entscheidung des Insolvenzgerichts.

Unternehmensgegenstand: Reisebüro und Reiseveranstalter, Spezialist für Fernreisen

Betroffene Gläubiger: 424

Betroffene Dienstnehmer: 16

Insolvenzursachen nach Eigendarstellung des Unternehmens: Bereits zu Jahresbeginn brach der asiatische Markt wegen der damals dort bereits ausgebrochenen Corona-Krise zusammen, in weiterer Folge auch alle anderen Märkte. Kunden stornierten Reisen und forderten ihre Anzahlungen zurück, während gleichzeitig große Fluglinien und Reiseveranstalter, an welche seitens Jedek Resen Anzahlungen geleistet wurden, die Rückerstattung dieser Anzahlungen verweigerten. Dadurch trat Zahlungsunfähigkeit ein, sodass man gezwungen war, Konkursantrag zu stellen.

Aktiva (Schuldnerangaben):  EUR 434.000,--.

Passiva (Schuldnerangaben): Die Verbindlichkeiten betragen nach Eigenangaben des Unternehmens ca. EUR 2,5 Mio.

Ausblick: Das Unternehmen soll mangels positiver Zukunftsprognose nicht fortgeführt, sondern geschlossen und liquidiert werden. Der Geschäftsbetrieb war zuletzt bereits auf einen Notbetrieb reduziert, um Kundenanfragen beantworten zu können.

Ab sofort können Gläubigerforderungen über den KSV1870 angemeldet werden (ins.team.noeb@ksv.at).


Rückfragen: 

Dr. Alexander Klikovits
Leiter Insolvenzen NÖ/Bgld.
Telefon: 050 1870-8336, E-Mail: klikovits.alexander@ksv.at 

Wien, 08.04.2020