ASB Graz gemeinnützige Rettung und Soziale Dienste GmbH: Prüfungstagsatzung

Heute, am 12.07.2021, hat am Landesgericht Graz die Prüfungstagsatzung im Insolvenzverfahren der ASB Graz gemeinnützige Rettung und Soziale Dienste GmbH stattgefunden.

Seit 30.04.2021 ist über die Schuldnerin ein Konkursverfahren anhängig.

Bereits ein paar Tage nach Konkurseröffnung wurde der Teilbereich „Rettungsdienst“ insolvenzgerichtlich geschlossen.

Die von der Insolvenz betroffenen 8 Pflegeheime (Seniorenkompetenzzentren) wurden anschließend bis zur Verwertung durch den Insolvenzverwalter fortgeführt. Mit 29.06.2021 kam es zur Gesamtschließung des schuldnerischen Unternehmens.

Dem Insolvenzverwalter ist es gelungen, die Zustimmung des Landes Steiermark zur Übertragung der Anerkennungsbescheide gem. § 13c SHG (Steiermärkisches Sozialhilfegesetz) an den Bestbieter (Rechtsnachfolger der Schuldnerin) zu erlangen. Diese Genehmigung war Voraussetzung dafür, dass die Seniorenkompetenzzentren überhaupt verwertet werden konnten und für die Pflegebedürftigen ein Weiterbestand ihrer Einrichtung bestmöglich gewährleistet ist.

Der Bestbieter wurde in einem Bieterverfahren ermittelt und erhielt die A & P Altenwohnheim- und Pflegeheim Errichtungs- und Vertriebsges.m.b.H. den Zuschlag, dieser Kauf wurde mittlerweile insolvenzgerichtlich bestätigt.

Mit den Vermietern der Pflegeeinrichtungen konnten teilweise bereits Einigungen erzielt werden, dass auch der neue Eigentümer die Mietverhältnisse übertragen erhält, mit einem Vermieter sind in den nächsten Wochen noch Verhandlungen zu führen.

Der Vorteil der Einigung/Übertragung der Mietverträge auf die neue Eigentümerin ist die bestmögliche Hintanhaltung von Schadenersatzforderungen an die Insolvenzmasse.

Im Verfahren wurden bislang 358 Forderungen zur Anmeldung gebracht, davon 298 Dienstnehmerforderungen.

Das Volumen der angemeldeten Forderungen beträgt ca. EUR 9,7 Mio. von denen bislang ca. EUR 7 Mio. anerkannt wurden.

Aufgrund der schlussendlich erfreulich verlaufenen Verwertung der wesentlichen Assets (Seniorenkompetenzzentren) wird in weiterer Folge mit einer Insolvenzquote im zweistelligen Prozentbereich zu rechnen sein.

Rückfragen:
Mag. Georg Ebner
Leiter KSV1870 Insolvenz Graz
Telefon 050 1870-2035, e-mail: georg.ebner@ksv.at