A. Doleschal Edelstahlanlagen Gesellschaft m.b.H.

Konkursverfahren nach zwölf Jahren abgeschlossen


Das Konkursverfahren über das Vermögen der 

A. Doleschal Edelstahlanlagen Gesellschaft m.b.H., 4400 Steyr, Schaftgasse 2 

steht unmittelbar vor seinem Abschluss. Am 30.11.2021 fand die Schlussverteilungstagsatzung beim Landesgericht Steyr statt. 

Für die Insolvenzgläubiger konnte eine Schlussverteilungsquote von rund 10,27 Prozent erzielt werden. Bereits im Jahr 2013 haben die Insolvenzgläubiger eine Zwischenverteilungsquote von 10 Prozent erhalten. Insgesamt erhalten die Gläubiger damit 20,27 Prozent ihrer Forderungen und ist das Konkursverfahren nach nunmehr 12-jähriger Dauer abgeschlossen. 

„Das Konkursverfahren wurde am 05.03.2009 eröffnet. Die ungewöhnlich lange Dauer des Insolvenzverfahrens resultiert aus der für den Insolvenzverwalter langwierigen, für die Insolvenzgläubiger aber letztlich erfolgreichen Durchsetzung einer in Polen betriebenen Forderung“, so Harald Neumüller vom KSV1870.  

Die A. Doleschal Edelstahlanlagen GesmbH produzierte und vertrieb Rauch- und Klimaanlagen aus Edelstahl, vorwiegend für die Fleisch- und Wurstwarenindustrie.

54 Dienstnehmer waren von der Insolvenz betroffen, von 261 Insolvenzgläubigern wurden Forderungen im letztlich festgestellten Forderungsvolumen von rund 5,17 Millionen Euro angemeldet. 

Linz, 30.11.2021

Rückfragen: 

Mag. Harald Neumüller
KSV1870 Insolvenz Linz
Telefon: 050 1870-4016, E-Mail: insolvenz.linz@ksv.at