Fleischereibetrieb Sajovitz GmbH wird fortgeführt

Sanierung geglückt: Das Unternehmen wird mit 43 Dienstnehmern fortgeführt.

Am 9.3.2021 wurde am LG Klagenfurt im Sanierungsverfahren (ohne Eigenverwaltung) der 

Sajovitz GmbH
9400 Wolfsberg, St. Stefanerstraße 50

über den Sanierungsplan der Schuldnerin abgestimmt

Der Vorschlag wurde von den Insolvenzgläubigern mehrheitlich angenommen.

•    Sanierungsplan: 
Die Gläubiger erhalten eine Quote von 20 %. Zahlbar wie folgt:

  • 5 % binnen 1 Monat nach Annahme des Sanierungsplanes, nicht jedoch vor dessen rechtskräftiger Bestätigung
  • 5 % bis 31.10.2021
  • 5 % bis 31.03.2022 und 
  • 5% bis 31.10.2022

•    Angemeldete Forderungen: 
Insgesamt wurden von den Gläubigern Insolvenzforderungen in der Höhe von ca. 
EUR 1,35 Mio. angemeldet und anerkannt.

•    Weitere Unternehmensentwicklung: 
Wie der KSV1870 bereits berichtet hat, wurde das Sanierungsverfahren (ohne Eigenverwaltung) am 14.12.2020 eröffnet. Die Insolvenz ist auf massive Umsatzausfälle als Folge der Auswirkungen der Covid 19 Pandemie, vor allem des ersten „harten“ Lockdowns, zurückzuführen.

•    Der Betrieb wird mit 43 Dienstnehmern fortgeführt.

Klagenfurt, 9.3.2021

Rückfragen: 

Mag. Wiesler-Hofer Barbara 
Leiterin Standort Klagenfurt
Telefon: 050 1870-6013, E-Mail: wiesler-hofer.barbara@ksv.at