Herbitschek Gesellschaft m.b.H. Ergebnisse der ersten Gläubigerversammlung vom 28.11.2019

Wie berichtet wurde am 13.11.2019 das Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung über die Firma Herbitschek Gesellschaft m.b.H., Kirchenviertel 142, 8673 Ratten eröffnet.

Vom Insolvenzgericht wurde folgendes Insolvenzverwalterteam bestellt:    

  • Zum Insolvenzverwalter wurde die ASCHMANN & PFANDL Partnerschaft von Rechtsanwälten GmbH, vertreten durch Herrn Dr. Christian Pfandl, Rechtsanwalt,
    Herrengasse 28, 8010 Graz, bestellt.
  • Zum besonderen Verwalter für Großprojekte: Mag. Philipp Casper, RA,

Kalchberggasse 1, 8010 Graz

  • Zum besonderen Verwalter für Arbeitnehmerbelange: Mag. Bertram Schneeberger, RA, Ressavarstraße 54, 8230 Hartberg
  • Zum besonderen Verwalter zur Prüfung der Insolvenzforderungen und Aussonderungsrechte: Mag. Herbert Ortner, Grieskai 44, 8020 Graz

Derzeit sind im Unternehmen 289 Dienstnehmer beschäftigt, das Unternehmen operiert hauptsächlich in den Gebieten Süd- und Ostösterreich.

Zu den Auftraggebern gehören Häuselbauer, kleine und mittlere Unternehmen, öffentliche Auftraggeber und Bauträger.

Der Insolvenzverwalter ist nunmehr intensiv damit beschäftigt die vorhandenen Bauvorhaben einer Bewertung zu unterziehen und zu überprüfen wie viele Projekte fortgeführt werden sollen. Die generelle Auftragslage kann als positiv bezeichnet werden.

Nach dem derzeit vorliegenden Zahlenwerk ist von einer positiven Fortführungsmöglichkeit des schuldnerischen Unternehmens auszugehen. Zum Zeitpunkt der Insolvenzeröffnung waren 240 Bauvorhaben mit unterschiedlichen Baufortschritten in Bearbeitung.

  • Die Berichts- und Prüfungstagsatzung findet am 05.12.2019 statt.

In dieser Tagsatzung werden jene Forderungen geprüft, welche bis zur Anmeldefrist vom 28.11.2019 bei Gericht einlangten.

  • Besondere Prüfungstagsatzung am 09.01.2020

In dieser werden weitere Forderungsanmeldungen geprüft werden. 

  • Die besondere Prüfungs-, Schlussrechnungs- und Sanierungsplantagsatzung wurde für den 30.01.2020 angesetzt.

Derzeit lautet der Sanierungsplanvorschlag wie folgt: Die Insolvenzgläubiger erhalten auf ihre Forderungen eine Quote von 20 %, zahlbar innerhalb von 2 Jahren vom Tag der Annahme des Sanierungsplans

Rückfragen:

René Jonke
Leiter Region Süd
Telefon 050 1870 2012, e-mail: jonke.rene@ksv.at

Mag. Georg Ebner
Leiter Insolvenz Graz
Telefon 050 1870 2035, e-mail: ebner.georg@ksv.at