Herzog Kälte-Klima Anlagenbau - aktueller Stand

Ergebnis der Prüfungstagsatzung


Heute, am 11.01.2021, hat am Landesgericht Graz die Prüfungstagsatzung im Insolvenzverfahren der Herzog Kälte-Klima Anlagenbau GmbH stattgefunden.
Das Unternehmen befindet sich seit 16.11.2020 in einem Sanierungsverfahren mit Eigenverwaltung.

Das Unternehmen wird unter der Aufsicht des Sanierungsverwalters im Bereich „Kälte & Klima“ fortgeführt. In diesem Geschäftsbereich wird das Service sowie die Wartung von klein- und mittelgroßen Kälteanlagen und die Errichtung von Klimaanlagen abgewickelt und verfügt die Schuldnerin in diesem Segment über eine jahrelange Branchenerfahrung.
Infolge Restrukturierungsmaßnahmen kam es bislang zu Schließungen des Unternehmensbereiches "Großkälteanlagen" an der Niederlassung Wiener Neudorf
sowie der Unternehmensbereiche „Großkälteanlagen", Elektro- & Regeltechnik, Heizung & Sanitär sowie Rohr- & Anlagenbau je an der Niederlassung (Zentrale) Graz und der Zweigniederlassung in Linz.

Der vorgelegte Finanzplan wird eingehalten.

Bisher wurden Forderungen von 328 Gläubigern mit Insolvenzforderungen in der Höhe von rund 13,3 Millionen Euro angemeldet und geprüft, wovon vorerst rund 11,1 Millionen Euro anerkannt sind. Die quotenrelevanten Verbindlichkeiten werden derzeit vom Sanierungsverwalter mit ca. EUR 10,5 Mio. bewertet.

Derzeit sind im Unternehmen 46 Mitarbeiter beschäftigt.

Der Sanierungsplan sieht derzeit vor, dass die Insolvenzgläubiger eine Quote von 30 %, zahlbar innerhalb von zwei Jahren ab Annahme des Sanierungsplanes erhalten sollen.
Dieser Sanierungsplan wird hinsichtlich der Zahlungsmodalitäten zu verbessern sein, der Sanierungsverwalter geht jedenfalls von einer Angemessenheit des Sanierungsplanes aus.
Um den Sanierungsplan finanzieren zu können werden einerseits Rückstehungserklärungen von einzelnen Gläubigern (Bank, Leasinggesellschaften), andererseits Zuschüsse von Gesellschafterseite oder die Hereinnahme von Investoren notwendig sein.

Die Sanierungsplantagsatzung findet am 25.01.2021 statt.

Graz,  11.01.2021

Rückfragen: 

René Jonke
KSV1870 Leiter Region Süd
Telefon: 050 1870-2012, E-Mail: jonke.rene@ksv.at

Mag. Georg Ebner
Leiter KSV1870 Insolvenz Graz
Telefon 050 1870-2035, E-Mail: georg.ebner@ksv.at