Huber Gruppe - Gläubigerversammlung

Vier Gesellschaften der Gruppe befinden sich im Sanierungsverfahren mit Eigenverwaltung


Ergebnisse der ersten Gläubigerversammlung vom 18.06.2020

Wie berichtet wurde am 29.05.2020 über folgende Gesellschaften der Huber Gruppe ein Sanierungsverfahren mit Eigenverwaltung eröffnet:

•    Huber Tricot Gesellschaft mbH., 6840 Götzis (Informationen zum Insolvenzfall)
Sanierungsverwalter: RA, Mag. Andreas Droop, 6900 Bregenz

•    HUBER-SHOP GmbH, 6840 Götzis (Informationen zum Insolvenzfall)
Sanierungsverwalter: RA, MMag. Dr. Tobias Gisinger, 6850 Dornbirn

•    ARULA GmbH, 6840 Götzis (Informationen zum Insolvenzfall)
Sanierungsverwalter: RA, Mag. Lukas Pfefferkorn, 6850 Dornbirn

•    Huber Holding AG, 6840 Götzis (Informationen zum Insolvenzfall)
Sanierungsverwalterin: RA, Dr. Eva Müller, 6820 Frastanz

Gläubigerforderungen können noch bis zum 23.07.2020 (gerichtliche Anmeldefrist) über den KSV1870 angemeldet werden. Mail: ins.feldkirch@ksv.at

Die Sanierungsplanvorschläge sehen jeweils eine Quote von 30 %, zahlbar binnen 2 Jahren, vor. In regelmäßigen Abständen treffen sich die bestellten Sanierungsverwalter, um gemeinsam die Fortführung der Unternehmen zu prüfen und zu analysieren. Derzeit befinden sich die Fortführungskonzepte, der oben genannten Gesellschaften, auf einem positiven Weg und muss keine der vier Gesellschaften geschlossen werden, so Regina Nesensohn, KSV1870 Leiterin Standort Feldkirch. 

Die Erfüllbarkeit der Entschuldungsvorschläge wird zum einen von den Gesprächen mit den Banken abhängig sein sowie der Durchführung von geplanten Restrukturierungsmaßnahmen, wie z.B. Personalabbau und Schließung von Huber-Shop-Filialen etc. Die Huber-Shop GmbH betreibt als Multibrander für hochwertige Unterwäsche und einer der größten österreichischen Wäschefilialisten österreichweit 63 Filialen. Allein die Huber-Shop GmbH beschäftigt 272 Mitarbeiter. Welche Filialen geschlossen werden müssen, kann erst nach den Verhandlungsgesprächen mit den jeweiligen Vermietern der Filialen gesagt werden. Die weiteren notwendigen Maßnahmen, Erörterungen mit den beteiligenden Banken sowie weitere Prüfungen der Sanierungskonzepte werden fortlaufend geführt und umgesetzt. 

Nächste Ergebnisse zu den Unternehmensfortführungen und Detailinformationen zu den Verbindlichkeiten erfährt der KSV1870 in der allgemeinen Prüfungstagsatzung am 06.08.2020. 

Der KSV1870 wurde zum Mitglied des Gläubigerausschusses bestellt. In Zusammenarbeit mit allen Beteiligten des Gläubigerausschusses wird der KSV1870 unter anderem die Entwicklung der Unternehmensfortführungen prüfen sowie auch die Angemessenheit und Erfüllbarkeit der Sanierungspläne. Die Verhandlungen zur Abstimmung der Sanierungspläne werden am 27.08.2020 stattfinden.

Feldkirch, 18.06.2020
Rückfragen
Regina Nesensohn
Leiterin Standort Feldkirch
Telefon 050 1870-7043, Mobil 0664/8489398, e-Mail: nesensohn.regina@ksv.at