Insolvenz der ART Kunstmesse GmbH

Sanierung beabsichtigt, Zukunft weiter unsicher!

ART Kunstmesse GmbH
6020 Innsbruck, Gutenbergstraße 3

Über dieses Unternehmen wurde am 15.07.2019 ein Insolvenzverfahren beim Landesgericht Innsbruck eröffnet.

Heute fand vor dem Landesgericht Innsbruck eine erste Verhandlung in diesem Insolvenzverfahren statt. Bei diesem Termin wurde die Richtigkeit der von den Gläubigern bei Gericht eingemeldeten Ansprüche vom Insolvenzverwalter überprüft. Es wurden insgesamt Passiva in Höhe von rund 940.000 Euro als zu Recht bestehend anerkannt. 

Der Insolvenzverwalter berichtete, dass die ART Salzburg am Wochenende durchgeführt wurde. Eine Endabrechnung dieser Veranstaltung wird zeitnah erfolgen. Der Rechtsvertreter der Schuldnerin plant die Einbringung eines Sanierungsplanvorschlages bei Gericht. Gleichzeit sollen die Vorbereitungen für die ART Innsbruck im Jänner 2020 in enger Abstimmung zwischen der Geschäftsführung und dem Insolvenzverwalter vorangetrieben werden. 

Klaus Schaller, Standortleiter des KSV1870 in Tirol, erläutert: „ Aus Gläubigersicht ist die Schließung des Betriebes mit anschließender Verwertung der Vermögensteile der Schuldnerin wenig attraktiv. Trotzdem wird der KSV1870 den Sanierungsplanvorschlag der Schuldnerin auf seine Finanzierbarkeit hin im Detail prüfen. Nur wenn ein entsprechend tragfähiges Konzept zur Bedienung der Quote von der Schuldnerin vorgelegt wird, kann es eine Zustimmung zu einem Schuldennachlass geben.“ Nach den gesetzlichen Vorgaben hat die Schuldnerin zumindest 20 Prozent ihren Gläubigern anzubieten. Diese Quote ist längstens binnen einer Frist von 2 Jahren zu bezahlen. 

Zusammengefasst bleibt aus der Sicht des KSV1870 die Zukunft der ART Kunstmesse GmbH weiter von Unsicherheit geprägt. Es wird in den nächsten Monaten darauf ankommen, welches Ergebnis bei der ART Salzburg erzielt werden konnte und ob die Geschäftsführung der Schuldnerin in der Lage ist, lukrative Verträge für die ART Innsbruck im Jänner 2020 abzuschließen. 


Innsbruck, 30.09.2019

Rückfragen: 
MMag. Klaus Schaller
Kreditschutzverband von 1870
6010 Innsbruck, Templstraße 30
Telefon 0501870-3030; Fax: 050187099-3023
E-Mail: klaus.schaller@ksv.at