Konkursverfahren Autobank AG - Prüfungstagsatzung

Insgesamt Forderungen von rd. EUR 126,2 Mio. angemeldet!

Bekanntlich wurde über das Vermögen der Autobank AG am 23.8.2021 ein Konkursverfahren am Handelsgericht Wien eröffnet. Heute fand die erste Gläubigerversammlung, Berichts- und Prüfungstagsatzung statt. 

Passiva:
Insgesamt haben bislang 199 Insolvenzgläubiger Forderungen in der Höhe von rd. EUR 121,7 Mio. zur Anmeldung gebracht, wovon vom Insolvenzverwalter derzeit knapp EUR 3,4 Mio. anerkannt wurden. Zusätzlich haben 9 Nachranggläubiger Forderungen im Ausmaß von rd. EUR 4,5 Mio. an nachrangigen Forderungen angemeldet.

Die betragsmäßig höchste Forderung entfällt auf die Einlagensicherung, welche eine Forderung in der Höhe von EUR 107,2 Mio. angemeldet hat. 

Anzumerken ist, dass die Forderungsprüfung des Insolvenzverwalters noch nicht abgeschlossen ist und aus Sicht des KSV1870 ein erheblicher Teil der angemeldeten Insolvenzforderungen vom Insolvenzverwalter noch anzuerkennen sein wird. 

Ausblick:
Aufgrund der im Bankensanierungs- und Abwicklungsgesetz (BaSAG) vorgenommenen Einteilung der Gläubiger in mehrere Klassen nimmt die Forderung der Einlagensicherung den ersten Rang im gegenständlichen Konkursverfahren ein. Die übrigen Gläubigerklassen werden bei einer allfälligen Quotenausschüttung erst berücksichtigt, wenn das vorhandene Insolvenzmassevermögen ausreicht, um die Forderung der Einlagensicherung zur Gänze zu befriedigen. Aus heutiger Sicht geht der Insolvenzverwalter – sofern nicht außergewöhnliche Umstände eintreten – davon aus, dass die Forderung der Einlagensicherung zur Gänze abgedeckt werden kann und dürfen sich daher auch die weiteren Gläubiger berechtigte Hoffnungen auf eine hohe Quote im gegenständlichen Konkursverfahren machen. Selbst für die Nachranggläubiger besteht die Chance auf eine Quotenzahlung. 

Der KSV1870 rechnet aus heutiger Sicht damit, dass die Abwicklung des Schuldnerunternehmens noch einige Zeit in Anspruch nehmen wird und gehen wir daher von einer längeren Dauer des Verfahrens aus. 

Wir bitten Sie, bei Veröffentlichung den KSV1870 als Quelle anzugeben.

Rückfragehinweis: 

David Schlepnik, LL.M. (WU)
Referent KSV1870 Insolvenz Wien
Telefon: 050 1870-8705
E-Mail: schlepnik.david@ksv.at 

Wien, am 20.10.2021