Konkursverfahren DailyDeal GmbH

Entwicklungen des Verfahrens deuten nicht mehr auf Sanierung hin!

Heute, 11.12.2019, fand am Handelsgericht Wien die Berichts- und Prüfungstagsatzung statt.

Bis dato haben 194 Gläubiger Forderungen in einem Gesamtausmaß von rd. EUR 1,62 Mio. im Insolvenzverfahren angemeldet.

Ursprünglich hatte das Unternehmen bei Insolvenzeröffnung einen Fortbetrieb mit anschließender Sanierung angestrebt. Dieses Vorhaben konnte nicht umgesetzt werden und scheint auch in Zukunft eine Sanierung nicht mehr möglich.

Schon die ersten Erhebungen und Überprüfungen der Insolvenzverwalterin haben ergeben, dass ein längerer Fortbetrieb mit der Gefahr eines weiteren Schadens für die betroffenen Gläubiger verbunden gewesen wäre. Ein Einstieg eines „Investors“ oder eine Veräußerung des Unternehmens konnten ebenso nicht realisiert werden.

Das HG Wien hat bereits vor mehreren Wochen die Schließung des Unternehmens verfügt. 

Die Insolvenzverwalterin ist seit diesem Zeitpunkt mit der Liquidation des Unternehmens befasst.

Die Gläubiger können aus heutiger Sicht mit einer Quote im mittleren einstelligen Bereich rechnen

Rückfragen: 
Mag. Roman Tahbaz
KSV1870 Insolvenz Team Wien
Tel.: 050 1870-8215

Wien, 11.12.2019