Sanierungsverfahren mister * lady GmbH & Co KG Filialschließungen jetzt fix

Morgen am 9.7.2019 findet am Handelsgericht Wien die Berichts- und Prüfungstagsatzung statt.

Bis heute wurden zu gegenständlichem Verfahren Forderungen im Gesamtausmaß von
ca. EUR 3,6 Mio. angemeldet.

Nach der am 16. Mai erfolgten Eröffnung des Sanierungsverfahrens wurden vorerst sämtliche 35 Filialen des Unternehmens fortgeführt.

Bereits zu Beginn des Verfahrens war jedoch rasch klar, dass es im Hinblick auf die angestrebte Sanierung des Unternehmens zu einer Schließung von defizitären Filialen kommen muss. Ein entsprechendes Konzept wurde ausgearbeitet.

Der Insolvenzverwalter wird daher in den nächsten vier Wochen von den derzeit bestehenden 35 Unternehmensfilialen 13 Filialstandorte schließen. Durch diese Maßnahme wird rund 1/3 der derzeit beschäftigten 162 Mitarbeiter den Arbeitsplatz verlieren. In den zu schließenden Filialen wurde bereits ein Räumungsverkauf gestartet.

Nachstehende Filialen sind von der Schließung betroffen:

Wien: 
Wien (Citygate)
Wien Simmering (huma eleven)
Wien Hauptbahnhof (Bahnhof City)
Wien (Stadion Center)

NÖ:                 Amstetten (City Center Amstetten)
                        Wiener Neustadt (Merkur City)

OÖ:                 Ried (WEBERZEILE Ried)

Steiermark:     Leibnitz (Basta)
                        Liezen (ELI Einkaufszentrum Liezen)

Kärnten:          Spital an der Drau (Stadtparkcenter Spittal)
                        Wolfsberg (Fachmarktzentrum Wolfsberg)
                        Klagenfurt (City Arkaden)

Tirol:                Telfs (Telfspark)

 

Die für das Fortbestehen des Unternehmens entscheidende Sanierungsplantagsatzung findet  am 14. August statt. Im Rahmen dieser Gerichtsverhandlung werden die betroffenen Gläubiger entscheiden, ob dem angebotenen Sanierungsplan (Quote 20%) zugestimmt wird.

Rückfragen:
Mag. Christoph Vavrik
KSV1870 Insolvenz Team Wien
Tel.: 050 1870-8239