Geschäftsentscheidungen mit Lustfaktor

Wien, 10.05.2019 – Der KSV1870 lud am 9. Mai zur Ergebnispräsentation des Vorjahres und informierte über die Meilensteine 2018: Allem voran der Launch des neuen Bonitätsproduktes InfoPass für Mieter zum Schutz von Vermietern, die neue Website und eine digitale Lösung zum Bezug von Selbstauskünften. Im Anschluss präsentierte der KSV1870 Geschäftsführer Mag. Ricardo-José Vybiral, MBA die Geschäftsergebnisse des Vorjahres. Dreh- und Angelpunkt der diesjährigen Veranstaltung war das Motto „Entscheidungs.Lust“ und die Frage, wie Bonitätsinformationen Unternehmen bei schnellen Geschäftsentscheidungen unterstützen können. Passend dazu erklärte der namhafte Neurowissenschafter Dr. Hans-Georg Häusel in seiner Keynote wie Entscheidungen tatsächlich zustande kommen.

2018: 44,8 Mio. Euro Betriebsleistung
„Durch einen gelungenen Produkt- und Service-Mix haben 365 Mitarbeiter im vergangenen Jahr eine Betriebsleistung von 44,8 Mio. Euro erwirtschaftet und mehr als 24.000 Mitglieder betreut“, erklärt Vybiral. Der KSV1870 vertrat 2018 insgesamt 61.000 Gläubiger in 13.039 eröffneten Firmen- und Privatkonkursen. Zudem wurden 5,6 Mio. Bonitätsauskünfte erteilt, 401.000 Online-Abfragen zu österreichischen Wirtschaftsauskünften verzeichnet und 157.000 Inkassofälle mit einem Gesamtvolumen von 155 Mio. Euro bearbeitet.

Anstieg bei Privatinsolvenzen
Die Unternehmensinsolvenzen sind im vergangenen Jahr auf einem moderaten Niveau geblieben. 2018 wurden 4.980 Unternehmen insolvent (- 1,9 % gegenüber 2017). Die Passiva sind hingegen um 11,2 Prozent auf 2,1 Mrd. Euro gestiegen. Bedingt durch das Insolvenzrechtsänderungsgesetz 2017 (IRÄG 2017) ist die Zahl der Privatkonkurse mit 10.054 Fällen explodiert – ein Plus von 45,3 Prozent. Was die Ursachen der Verschuldung betrifft, so rangieren ehemalige Selbstständige auf Platz eins, jedoch können auch 20 Prozent nicht mit Geld umgehen. Hier zeigt sich, dass die Frage „Was kann ich mir leisten?“ schon in der Schule ein Thema sein sollte, um Verschuldung im Erwachsenenleben vorzubeugen“, so Vybiral. Aus diesem Grund haben im Vorjahr wieder zahlreiche Mitarbeiter Vorträge zum Thema „Financial Education“ in Schulen gehalten und der KSV1870 unterstützt nun auch die Organisation Teach For Austria.

Wie fällen wir Entscheidungen?
Der Neurowissenschafter Dr. Hans-Georg Häusel sprach im Anschluss an den formellen Teil zum Veranstaltungsmotto „Entscheidungs.Lust“. Im Gegensatz zum KSV1870 beschäftigt sich Häusel mit den Auslösern von Entscheidungen. Ist es das Rationale oder das Irrationale, aufgrund dessen Menschen Entscheidungen fällen? Die Antwort kam kurz und knapp: „70 bis 80 Prozent unserer Entscheidungen fallen unbewusst“, so der Experte und meinte auch, dass sie immer mit Emotionen, dem eigentlichen Machtsystem im Gehirn, verbunden seien. Die Strategieprofis würden genau wissen, mit welchen Botschaften sie  welche Emotionen in ihrer Zielgruppe ansprechen.

Fotos: Anna Rauchenberger

Rückfragenhinweis:
Mag. Sandra Kienesberger
Leiterin KSV1870 Unternehmenskommunikation
Telefon 050 1870-8213, E-Mail: kienesberger.sandra@ksv.at
Twitter: https://twitter.com/KSV1870