Großinsolvenz: SBE Alpha AG - Tochter der Waagner-Biro AG insolvent

Über SBE Alpha AG, etabliert in 1220 Wien, Leonard-Bernstein-Straße 10, wurde heute am Handelsgericht Wien eine Konkursverfahren eröffnet.  
 
Bei der Antragstellerin handelt es sich um eine Tochtergesellschaft der Waagner-Biro AG und ist das Schuldnerunternehmen insbesondere als Spezialist für komplexe Konstruktionen aus Stahl und Glas bekannt. So war die Schuldnerin für die Umsetzung der Kuppel des Reichstagsgebäudes in Berlin und für den Queen Elisabeth II. Court im British Museum in London verantwortlich. Auch die Konstruktion des Red Bull Hanger-7 in Salzburg stand im Verantwortungsbereich des Schuldnerunternehmens.
 
Laut Angaben der Schuldnerin waren neben Schwierigkeiten bei mehreren Projekten, insbesondere aber ein erheblicher Zahlungsausfall im Rahmen eines Großprojektes in Russland ursächlich für Stellung eines Konkursantrages.
 
Laut Schuldnerangaben betragen die Verbindlichkeiten rd. EUR  108 Mio. Weiters bestehen noch Eventualverbindlichkeiten in der Höhe von rd. EUR 40 Mio., wobei heute völlig unklar ist, in welcher Höhe diese tatsächlich schlagend werden.
 
194 Gläubiger  sowie 107 Dienstnehmer sind von der bevorstehenden Insolvenz betroffen.
 
Aufgrund der laut Schuldnerangaben fehlenden Liquidität bestehen aus heutiger Sicht keine Sanierungsbestrebungen.
 

  • Zum Insolvenzverwalter wurde der Wiener Rechtsanwalt Dr. Stephan Riel bestellt. 
     
  • Die Frist zur Anmeldung der Gläubigerforderungen wurde vom HG Wien mit 18.12.2018 festgesetzt. Der KSV1870 bietet allen Gläubigern an, sie in diesem Fall zu vertreten. Forderungsanmeldungen an ins.team.wien@ksv.at.
     
  • Die Berichts- und Prüfungstagsatzung wurde für den 09.1.2019 anberaumt.
     

Rückfragen
Mag. Tanja Schartel
Unternehmensinsolvenz Wien
Kreditschutzverband von 1870
Telefon: 050 1870-8299
E-Mail: schartel.tanja@ksv.at 

Mag. Jürgen Gebauer
Unternehmensinsolvenz Wien
Kreditschutzverband von 1870
Telefon 050 1870-8350
E-Mail: gebauer.juergen@ksv.at
 

23.10.2018