Grossinsolvenz: Ferkelproduzent Styria Pig GmbH, 8421 Schwarzautal

Am 16.08.2018 wurde über das Vermögen des Unternehmens

Styria Pig GmbH
Hainsdorf 8, 8421 Schwarzautal

 
ein Konkursverfahren am Landesgericht Graz eröffnet. 
 

Ediktsdaten

  • Zum Insolvenzverwalter wurde Herr Dr. Candidus Cortolezis, Rechtsanwalt, Hauptplatz 14, 8010 Graz, bestellt.
     
  • Die Anmeldefrist wurde mit 08.10.2018 bestimmt. Der KSV1870 bietet allen Gläubigern an, sie in diesem Fall zu vertreten. Mail an ins.graz@ksv.at
     
  • Die erste Gläubigerversammlung findet am 10.09.2018 statt. 
  • Die Berichts- und Prüfungstagsatzung wurde für den 22.10.2018 anberaumt.

Unternehmensdaten

  • Gegenstand des Unternehmens: Ferkelproduktion
                             
  • Geschäftsführer: Franz Konrad Reinisch
     
  • Gesellschafter:
    Siegfried Lienhard                      25%                           
    Franz Konrad Reinisch               27%
    Josef Gründl                               24%
    Dr. Reinhard Neumeister            24%
                                  
  • Betroffene Dienstnehmer: ca. 7 
     
  • Betroffene Gläubiger: ca. 21 
     
  • Passiva: rd. EUR  4 Mio. 
     
  • Aktiva: rd. EUR  2,9 Mio. 

Insolvenzursachen (lt. Schuldnerangaben):  
Unternehmensgegenstand ist die Ferkelproduktion. Derzeit sind im Zuchtbetrieb der Antragstellerin 1020 Mutter- und Jungsauen eingestallt. Im Vorjahr wurden 30.000 Ferkel verkauft.
Die Antragstellerin beliefert als Ferkelproduktionsbetrieb mehrere Mäster.
Die Insolvenzursachen sind einerseits in Rückforderungen von Förderungen gelegen, andererseits kam es zu Nachverrechnungen von Kosten für die tierärztlichen Versorgungsleistungen. Die Schuldnerin ist laut Eigenangaben mit „Altlasten“ aus Managementfehlern der Vergangenheit belastet. Das aktuell ungünstige Marktumfeld kann als zusätzliche Insolvenzursache gesehen werden.
 
Weitere verfahrensrelevante Daten:
Gegründet wurde die Antragstellerin ursprünglich mit Gesellschaftsvertrag vom 19.03.2008 als Baby Ferkel Produktion Neudorf GmbH. Zeitgleich wurde die Styria Pig GmbH (FN 309310v) gegründet. Gegenstand dieser Gesellschaft war die Schweineproduktion. Daneben bestand noch die Wallner Hackschnitzelanlage GmbH (FN 314509p). Sowohl die Styria Pig GmbH als auch die Wallner Hackschnitzelanlage GmbH wurden mit der nunmehrigen Antragstellerin verschmolzen welche seit 2016 als Styria Pig GmbH firmiert. Der Firmensitz wurde nach Schwarzautal verlegt.  
 
Die schuldnerische Gesellschaft beabsichtigt im zu eröffnenden Verfahren die einstweilige Fortführung des Unternehmens. Es soll eine bestmögliche Verwertung durchgeführt werden. Die nötige Liquidität soll vom Geschäftsführer bzw. einzelnen Gesellschaftern bereitgestellt werden.
 
Der zu bestellende Insolvenzverwalter wird für eine bestmögliche Verwertung im Rahmen eines Asset Deals Sorge zu tragen haben.
 
Die Angaben konnten in der kurzen Zeit vom KSV1870 noch nicht überprüft werden. Der KSV1870 bietet allen Gläubigern an, Sie in diesem Fall zu vertreten. Mail an ins.graz@ksv.at.
 
 
Graz,  16.08.2018
 
Rückfragen:
Mag. Georg Ebner
Leiter Insolvenz Graz
Telefon: 050 1870-2035, E-Mail: ebner.georg@ksv.at