Insolvenz: ATG Agrartechnikgeräte GmbH

Letztes Update: 05.04.2024 |

Basisdaten

  • 7923029
  • Sanierungsverfahren mit Eigenverwaltung
  • 192747A
  • ATG Agrartechnikgeräte GmbH Handel mit und Service von Agrar- und Forstmaschinen
  • Schuldner
  • LG-Linz
  • 17S54/24a
  • 23.04.2024; 08:30; Saal 522
  • 1. Gläubigerversammlung und Berichtstagsatzung
  • 28.06.2024; 09:20; Saal 522
  • Prüfungs- und Sanierungsplantagsatzung
  • Mag. Rene Lindner Rechtsanwalt
  • 100% Großhandel mit landwirtschaftlichen Maschinen und Geräten
  • Betrieben wird der Großhandel mit Landmaschinen. Mit Vertrag vom 26.03.2020 kam es zur Einbringung des Einzelunternehmens ATG Agrartechnikgeräte e U (FN 365579 t).
  • 1979
  • FN 530857 y
  • ATU75376825
  • 25304747
  • 30.06.2023

Presseinformation

•    Gegenstand des Unternehmens: Großhandel mit land- und forstwirtschaftlichen Maschinen

•    Gesellschafter: USK Handels- und Management GmbH

•    Geschäftsführer: Andreas Schachinger, MBA

•    Betroffene Dienstnehmer: 4

•    Betroffen Gläubiger: 23

•    Aktiva: rd. EUR 739.000,00

•    Passiva: rd. EUR 2,946.000,00

Ab sofort können Gläubigerforderungen über den KSV1870 angemeldet werden. Mail: insolvenz.linz@ksv.at 

Als Ursachen der eingetretenen Zahlungsunfähigkeit werden im Insolvenzantrag die, aus Angst vor Lieferengpässen, teilweise fremdfinanzierten hohen Lagerbestände genannt.

Die nachfolgenden Umsatzeinbrüche und mangelnde Nachfrage leiteten einen extremen Preisverfall ein. Zudem waren zu hohe Personalkosten im Vertriebsbereich gegeben.

Folgender Sanierungsplan wird den Gläubigern angeboten: 30 %, 

  • davon 10 % binnen 4 Wochen ab Annahme des Sanierungsplans, 
  • weitere 10 % binnen 12 Monaten und 
  • 10 % binnen 24 Monaten, 

jeweils ab Annahme des Sanierungsplans.

„Der vom Insolvenzgericht bestimmte Sanierungsverwalter wird prüfen, ob die von der Schuldnerin beabsichtigte Sanierung und Fortführung des Unternehmens ohne weitere Verluste für die Gläubiger möglich ist“, so Petra Wögerbauer vom KSV1870.

Die Angaben des schuldnerischen Unternehmens konnten in der kurzen Zeit vom KSV1870 noch nicht ausreichend überprüft werden.

Linz, 15.03.2024

Schritt eins

Voraussichtliche Kosten berechnen

Schritt zwei

Auftragsdaten erfassen

Schritt drei

Daten prüfen und bestätigen - fertig!

Weitere Insolvenzen