Inkasso

KSV1870 Inkasso schafft Spielraum!

Profitieren Sie von diesen Vorteilen:

  • Rasche Entscheidung: Bei jedem 3. Inkassofall dauert die Betreibung höchstens 14 Tage.
  • Gerichtsweg vermeiden: In 85 % der Fälle erreichen wir eine außergerichtliche Lösung.
  • Hoher Erfolg: Im Durchschnitt werden 85 % des offenen Betrages eingebracht.

Was tun, bei offenen Forderungen?

Ihr Kunde zahlt nicht?

Das bedeutet Ärger, Zeitaufwand und Kosten. Ihr Kapital ist gebunden, Ihre Liquidität belastet.

Online zum Inkasso!

Die rasche Lösung: Mit wenigen Klicks übergeben Sie uns die offene Forderung.

Wir kümmern uns darum.

Sie haben Zeit für angenehmere Aufgaben und überlassen uns den Rest.

vorteile
Vorteile

Warum Sie sich für Inkasso durch den KSV1870 entscheiden sollten?

  • Stärke: Unser Name wirkt Wunder.
  • Erfahrung: Wir wissen, welche Schritte Erfolg bringen.
  • Wissen: Wir kennen Ihre Schuldner und ihre Zahlungsfähigkeit.
  • Branchen: Wir sind Spezialist für verschiedene Branchen.
  • Schuldnerfair: Wir deckeln die Kosten auch bei mehr Mahnschritten.
  • Schuldnerservice: Digitales Service für rasche Zahlung.
  • Lösungen: Wir sprechen mit allen Beteiligten und beraten.
  • Schnittstellen: Direkte Anbindung an unsere Systeme. 
konditionen
Unsere Konditionen

Inkasso Inland

Sind wir erfolgreich, erhalten Sie 100 % des rückgeführten Kapitals plus Ihre Mahnspesen. Der KSV1870 behält Verzugszinsen und Mahngebühren, erhält aber kein Erfolgshonorar.

Zahlt der Kunde im außergerichtlichen Inkasso nicht, beraten wir Sie über die weiteren Betreibungsschritte und Erfolgsaussichten.

Zahlt der Schuldner außergerichtlich, gehen wir einen am Markt unüblichen Weg: Wir verbuchen die eingegangenen Beträge sofort auf Ihr ausstehendes Kapital. Erst danach decken wir unsere Kosten.

Mit einem Gutschein erhalten Sie zusätzlich die eingebrachten Verzugszinsen, da keine Auftraggebergebühr anfällt. Bei Storno im außergerichtlichen Inkasso entfällt die Bearbeitungsgebühr.

Bitte Gutscheincode im Auftrag angeben! Mitgliedergutscheine können nur nach Login auf My KSV eingelöst werden.

Preise für Inkasso Inland sowie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der KSV1870 Forderungsmanagement GmbH finden Sie unter Downloads.

Inkasso Workflow

7 Wochen mit klarer Entscheidung

Außenstände kosten Zeit und Geld! Schon kleine Forderungen, die über einen längeren Zeitraum unbezahlt bleiben, verursachen erheblichen Schaden. Hinzu kommt das Risiko: Je länger Rechnungen offen sind, desto höher die Wahrscheinlichkeit eines gänzlichen Zahlungsausfalls.

Nach spätestens 7 Wochen habe Sie die Zahlung bzw. eine Entscheidungsgrundlage, ob eine Klage wirtschaftlich sinnvoll ist oder der Fall ins Überwachungsinkasso genommen werden soll.

Rasche Übergabe bringt rasche Entscheidung. Übergeben Sie Ihre offene Forderung deshalb gleich zum Inkasso an den KSV1870!

Jetzt online zum Inkasso

inkasso-international
Bonität international
International

Inkasso International

Lange Distanzen, Sprachbarrieren und gesetzliche Vorgaben stellen oftmals eine Herausforderung dar. Egal ob Ihr Kunde in Italien, Frankreich oder den USA sitzt - wir setzen uns für Sie ein und kümmern uns um Ihre offenen Forderungen im Ausland. Für Sie arbeitet ein Team von Native Speakern mit jahrelanger Erfahrung und Kenntnis der länderspezifischen Gegebenheiten. Wir arbeiten eng mit internationalen und qualifizierten Partnern zusammen und holen so Ihr Geld zurück.

Bei Fragen zu Inkasso International kontaktieren Sie uns unter T: 050 1870-8800 oder senden Sie uns ein E-Mail an ksv.telesales@ksv.at. Wir beraten Sie gerne!

mitgliedschaft
Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft bietet Ihnen diese speziellen Vorteile im Inkasso

  • Jährlich Gutscheine für Inkasso Inland zu Sonderkonditionen: Sie erhalten die eingebrachten Verzugszinsen, da keine Auftraggebergebühr anfällt. Bei Storno im außergerichtlichen Inkasso entfällt die Bearbeitungsgebühr.
    Wir verbuchen die eingegangen Beträge sofort auf Ihr ausstehendes Kapital. Erst danach decken wir unsere Kosten!
  • In unserem Mitgliederportal My KSV sehen Sie immer den aktuellen Status zu Ihrem Fall, erhalten Mitteilungen, können uns Mitteilungen senden und Statistiken über Ihre Fälle abrufen. Besonders praktisch ist die Möglichkeit, einen Report für Ihren Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer zur Bewertung der offenen Fälle am Jahresende zu generieren.

Jetzt Mitglied werden!

KSV1870 Mitgliedschaft
faq
FAQ

Fragen und Antworten zum Inkasso

Das Inkassoservice ist nicht kostenlos. Im Erfolgsfall überweisen wir Ihnen das Kapital und die Mahnspesen, die Sie bei Übergabe geltend gemacht haben. Die bei der Betreibung anfallenden Inkassokosten werden gegenüber dem Schuldner als Schadenersatz des Auftraggebers geltend gemacht und dem Auftraggeber bis zur Einbringlichkeit beim Schuldner gestundet und im Falle der tatsächlichen Uneinbringlichkeit nicht verrechnet.

Wenn eine Forderung außergerichtlich nicht einbringlich gemacht werden kann, wird angepasst an die jeweilige Situation, die für den Auftraggeber günstigste weitere Vorgehensweise beschritten.

Wenn die Klage, die wir empfohlen haben und die über einen unserer Verbandsanwälte geführt wurde, nicht zum Ziel führt, sondern die Forderung  auch gerichtlich uneinbringlich ist (stattgebendes Urteil, aber erfolglose Exekution), sind Gerichtskosten und Barauslagen vom Auftraggeber zu übernehmen, während wir die Rechtsanwaltskosten tragen.

Um den Auftrag so rasch und effizient wie möglich für Sie durchführen zu können, bitten wir Sie um Bekanntgabe aller Forderungsdaten:

  • Rechnung (Nummer, Datum, Fälligkeitsdatum) oder Kontoauszug
  • Forderungshöhe, Verzugszinsen, Mahnspesen sowie die
  • Schuldnerdaten: Firmenname im genauen Wortlaut  bzw. Vor- und Nachname und Geburtsdatum bei Privatpersonen, Adresse, Telefonnummer, E-Mail Adresse (Im Zweifelsfall gilt: je mehr Informationen Sie uns zur Verfügung stellen können, desto besser) und zuletzt noch
  • Ihre genauen Daten: Firmenname, Bankverbindung, Ansprechpartner, UID Nummer, falls vorhanden Ihre KSV1870 Nummer.

Schnell und einfach beauftragen Sie uns hier online.

Die Kosten einer gerichtlichen Betreibung richten sich nach der Höhe des Forderungsbetrages und der notwendigen gerichtlichen Schritte. Deshalb können sie nur geschätzt, aber im Vorfeld nicht genau angegeben werden. Selbstverständlich beraten wir Sie, ob aus unserer Sicht eine Klage im jeweiligen Fall für Sie zu empfehlen wäre.

Bereits 24 Stunden nachdem wir den Auftrag erhalten haben, informieren wir den Schuldner darüber und teilen ihm auch mit, dass sich ungerechtfertigter Zahlungsverzug negativ auf seine Bonität auswirken kann. Gleichzeitig erhält unser Auftraggeber eine Bestätigung.

Unsere weitere Vorgangsweise hängt vom Verlauf des Inkassos bzw. von der Reaktion des Schuldners ab. Mögliche weitere von uns eingesetzte Instrumente sind Anrufe bzw. ein weiteres Mahnschreiben. Auch ein persönliches Inkasso kann das geeignete Mittel zum Erfolg sein. Ebenfalls ausschlaggebend für die Art der Betreibung sind u. a. die vorliegenden Informationen über den Schuldner, seine Bonität, eventuelle Zahlungserfahrungen, Klagen, etc. Auf ihrer Basis beraten wir auch unseren Auftraggeber hinsichtlich der weiteren Vorgangsweise, falls außergerichtlich kein Erfolg zu erzielen sein sollte.

Die Erfahrung zeigt, dass in den meisten Fällen die außergerichtliche maximal 7 Wochen beträgt, bei jedem 3. Inkassofall sogar nur höchstens 14 Tage.

In einem solchen Fall schließen wir den Inkassofall ab und leiten die zur Verfügung stehenden Unterlagen an die Insolvenzabteilung weiter. Gleichzeitig erhält unser Auftraggeber eine Verständigung und ein Vollmachtsformular über den Vertretungsauftrag.

Wenn die Insolvenz während der außergerichtlichen Betreibung eintritt, werden dem Auftraggeber keine Kosten verrechnet.

Sollte der Fall bereits bei Gericht sein, wird er gemäß Preisliste abgerechnet (Gerichtsgebühren und Barauslagen). Diese Kosten werden von uns im Rahmen der Vertretung bei der Anmeldung zum Insolvenzverfahren berücksichtigt.

Wenn eine Forderung außergerichtlich nicht eingebracht werden konnte und eine Klage nicht gewünscht oder aus bestimmten Gründen nicht zu empfehlen ist, übernehmen wir den Fall ins Überwachungsinkasso. Das bedeutet, dass wir innerhalb der Verjährungsfrist die weitere Betreibung für Sie durchführen.

Unter dem Begriff Dubioseninkasso verstehen wir das weitere Betreiben eines Falles, für den es zwar ein Gerichtsurteil gibt, der aber trotzdem bis auf weiteres nicht einbringlich gemacht werden kann. Wir führen Dubioseninkasso nur gegen persönlich haftende und verurteilte Gesellschafter oder Privatpersonen innerhalb der Verjährungsfrist von 30 Jahren durch und entscheiden je nach Situation darüber ob z. B. gerichtliche oder außergerichtliche Maßnahmen zielführend sind. 

Wir bitten Sie, uns für die Beauftragung den rechtskräftigen Zahlungsbefehl, Exekutionstitel, und die Rechtsanwaltsabrechnung zur Verfügung zu stellen.

Hier finden Sie das Auftragsformular für Dubioseninkasso.

Ja, gerne übernehmen wir auch einen Inkassoauftrag gegen ausländische Schuldner. Um den Auftrag so rasch und effizient wie möglich für Sie durchführen zu können, bitten wir Sie um Bekanntgabe

  • aller Forderungsdaten: Rechnung (Nummer, Datum, Fälligkeitsdatum) oder Kontoauszug, Forderungshöhe, Verzugszinsen, Mahnspesen sowie
  • die Schuldnerdaten: Firmenname im genauen Wortlaut  bzw. Vor- und Nachname und Geburtsdatum bei Privatpersonen, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse (Im Zweifelsfall gilt: je mehr Informationen Sie uns zur Verfügung stellen können, desto besser) und zuletzt noch
  • Ihre genauen Daten: Firmenname, Bankverbindung, Ansprechpartner, UID Nummer, falls vorhanden Ihre KSV1870 Nummer

Hier finden Sie das Auftragsformular für Internationales Inkasso.

Leider nein. Wir übernehmen Aufträge nur von Unternehmen. Schuldner jedoch kann sowohl eine Firma, als auch eine Privatperson sein.

Grundsätzlich Ja. Wir übernehmen Ihren Auftrag auch, wenn Sie nicht Mitglied sind.

Die Mitgliedschaft ist jedoch sehr vorteilhaft für Sie!

Als Mitglied können Sie Ihre Gutscheine einlösen und profitieren damit von günstigeren Konditionen bei Inkasso Inland:

  • Sie erhalten die eingebrachten Verzugszinsen, da keine Auftraggebergebühr anfällt.
  • Bei Storno im außergerichtlichen Inkasso entfällt die Bearbeitungsgebühr.
  • Wir verbuchen die eingegangenen Beträge sofort auf Ihr ausstehendes Kapital. Erst danach decken wir unsere Kosten.

Eine Mitgliedschaft lohnt sich immer!

Mehr zur Mitgliedschaft erfahren.

downloads