Insolvenz: InnWerkzeug GmbH in Liqu.

Letztes Update: 11.05.2021 |

Basisdaten

  • 50% Großhandel ohne ausgeprägten Schwerpunkt
    50% Sonstiger Einzelhandel, nicht in Verkaufsräumen, an Verkaufsständen oder auf Märkten
  • Betrieben wird ein Handel mit Waren aller Art, vorwiegend Werkzeuge und KFZ.
  • 2012
  • FN 388426 s
  • ATU67618429
  • 16266617
  • 31.12.2018
  • InnWerkzeug GmbH

Presseinformation

Geschäftsführer: Zolt Szilczl, geb. 07.01.1965

Alleingesellschafter: Zolt Szilczl, geb. 07.01.1965

Insolvenzursache und weitere Details:  Die InnWerkzeug GmbH wurde im Jahr 2012 gegründet. Das Unternehmen der Schuldnerin ist im Werkzeughandel unternehmerisch tätig.

Der Antrag auf Insolvenzeröffnung wurde von der Schuldnerin selbst bei Gericht eingebracht. Zu den Insolvenzursachen liegen derzeit noch keine verifizierten Informationen vor. Der KSV1870 wird in Zusammenarbeit mit der Insolvenzverwaltung die Ursachen dieser Pleite erheben. Über die Höhe der aushaftenden Verbindlichkeiten liegen bisher keine gesicherten Informationen vor. Der Insolvenzverwalter wird zeitnah zu prüfen haben, ob eine Fortführung des schuldnerischen Betriebes in Frage kommt. Ein Fortbetrieb ist aufgrund der insolvenzrechtlichen Vorgaben nur dann möglich, wenn damit kein weiterer Ausfall für die Gläubiger verbunden ist.

 

Schritt eins

Voraussichtliche Kosten berechnen - bis EUR 5.000,- kostenlos mit SmartBonus

Schritt zwei

Vollmacht erstellen, unterzeichnen und mit ihren Unterlagen hochladen

Schritt drei

Daten prüfen und bestätigen - fertig!

Smartbonus

KSV1870 SmartBonus für Unternehmensinsolvenzen

Keine Vertretungsgebühren bis EUR 5.000,-

Mehr erfahren
Weitere Insolvenzen