Insolvenz: Leib & Söl Verein zur Förderung der Gemeinschaft

Letztes Update: 17.11.2022 |

Basisdaten

  • 1389024
  • Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung
  • 185093A
  • Schuldner
  • LG-Graz
  • 27S167/22v
  • 24.01.2023; 10:20; Videokonferenz
  • Prüfungs- und Berichtstagsatzung
  • 14.02.2023; 10:15; Videokonferenz
  • Sanierungsplantagsatzung und nachträgliche Prüfungstagsatzung
  • Dr. Paul Wuntschek Rechtsanwalt
  • 100% Sonstige Interessenvertretungen und Vereinigungen a. n. g.
  • Vereinsgegenstand ist das Anbieten von sozialen Dienstleistungen im Bereich der Beglei-tung von Menschen mit Behinderung und werden derzeit drei Tagesbetreuungsstätten in Passail, Frohnleiten und Weiz betrieben. Angeboten werden mobile Dienste („Hilfe zum Wohnen“, Familienentlastung, Freizeitassistenz, persönliche Assistenz sowie Kindergarten & Schulassistenz). Weiters betreibt man in Weiz einen Trödlerladen sowie zwei Werkstät-ten in Passail und Frohnleiten.
  • 1997
  • ZVR 692878996
  • Leib&Söl Verein zur Förderung der Gemeinschaft

Presseinformation

• Gegenstand des Vereines
Vereinsgegenstand ist das Anbieten von sozialen Dienstleistungen im Bereich der Begleitung von Menschen mit Behinderung und werden derzeit drei Tagesbetreuungsstätten in Passail, Frohnleiten und Weiz betrieben. Angeboten werden mobile Dienste („Hilfe zum Wohnen“, Familienentlastung, Freizeitassistenz, persönliche Assistenz sowie Kindergarten & Schulassistenz). Weiters betreibt man in Weiz einen Trödlerladen sowie zwei Werkstätten in Passail und Frohnleiten.

• Obmann: Christian Gikopoulos

• Kassier: Hermann Hörz

• Schriftführer: Christian Zöhrer

• Schriftführer-Stellvertreter: Heinz Karl Zöhrer

• Gläubiger: ca. 4

• Dienstnehmer: ca. 84

• Passiva: rd. EUR 1,145 Mio.

• Aktiva: rd. EUR 380.000,00

Sanierungsplan:
Die Insolvenzgläubiger erhalten eine Quote von 20% ihrer Forderungen, auszuschütten binnen 24 Monaten nach Annahme des Sanierungsplans, nicht jedoch vor rechtskräftiger Bestätigung des Sanierungsplans.

Insolvenzursachen (lt. Schuldnerangaben):
Die Ursachen sind laut schuldnerischen Unternehmen Vielschichtig. Einerseits haben sich notwendige bauliche Maßnahmen, welche aufgrund einer Überprüfung des Standortes durch das Land Steiermark im Jahr 2018, notwendig waren mit erheblichen Kosten zu Buche geschlagen und veränderte im Jahr 2019 sich die wirtschaftliche Situation des Vereins erstmalig massiv. Hauptgrund dafür war (bzw. ist) der Umstand, dass der Verein zu viele Mitarbeiter beschäftigt. Um aus dieser Schieflage wieder herauszukommen, wurden in der Vorstandssitzung im Februar 2020 diverse Sanierungsmaßnahmen erarbeitet. Aufgrund der im März 2020 eintretenden Corona-Pandemie konnten die geplanten Maßnahmen nicht bzw. nur teilweise umgesetzt werden, wodurch die geplanten Einsparungen nicht in der Höhe erfolgen konnten und zu einer weiteren Verschlechterung der wirtschaftlichen Situation des Vereins führte. Letztlich hat sich in der zweiten Hälfte des Jahres 2022 herausgestellt, dass die Liquidität des schuldnerischen Vereins aktuell nicht mehr ausreicht, um sämtliche fälligen Verbindlichkeiten zu bedienen.

Weitere verfahrensrelevante Daten:
Die Antragstellerin wurde mit 24.11.1997 gegründet und führt aktuell 190 Mitglieder und be-treut derzeit ca. 140 Klienten.

Der Verein soll fortgeführt und durch einen Sanierungsplan entschuldet werden und soll
das Erfordernis für die Sanierungsplanquote teilweise aus dem Fortbetrieb und durch Zahlungen von dritter Seite aufgebracht werden.

Der Insolvenzverwalter wird das Ansinnen der Antragstellerin zu prüfen haben, ohne dass ein weiterer Ausfall für die Gläubiger droht.

Schritt eins

Voraussichtliche Kosten berechnen - bis EUR 5.000,- kostenlos mit SmartBonus

Schritt zwei

Vollmacht erstellen, unterzeichnen und mit ihren Unterlagen hochladen

Schritt drei

Daten prüfen und bestätigen - fertig!

Smartbonus

KSV1870 SmartBonus für Unternehmensinsolvenzen

Keine Vertretungsgebühren bis EUR 5.000,-

Mehr erfahren
Weitere Insolvenzen