Insolvenz: Marinitsch Der Sonnenbäcker GmbH

Letztes Update: 24.11.2022 |

Basisdaten

  • 8075217
  • Konkursverfahren
  • 185084A
  • Schuldner
  • LG-Klagenfurt
  • 40S32/22d
  • 19.12.2022; 10:30; VHS 225/II.Stock
  • 1.Gläubigerversammlung, Prüfungstagsatzung und Berichtstagsatzung
  • Dr. Josef Flaschberger Rechtsanwalt
  • 50% Herstellung von Zuckerbäcker- und Konditorwaren
    50% Cafehäuser
  • zuletzt: Geschäftszweig laut Firmenbuch: Bäckerei, Konditorei, Café
  • 2021
  • FN 560348 t
  • 27309258
  • Marinitsch Der Moosburger GmbH

Presseinformation

Filialen:

  1. Filiale DriveIN: Ossiacher Bundesstraße 5, 9560 Feldkirchen
  2. Filiale Thunpassage: 10. Oktober Straße 8, 9560 Feldkirchen
  3. Filiale Moosburg: Feldkirchner Straße 14, 9062 Moosburg
  4. Filiale Bodensdorf: Lobisserweg 1, 9551 Bodensdorf
  5. Filiale St. Paul: Bahnhofstraße 5, 9470 St. Paul
  6. Filiale Wolfsberg: St. Michaelstraße 26, 9400 Wolfsberg

 

Gegenstand des Unternehmens:
Bäckerei, Konditorei, Cafe

Die Gesellschaft wurde im Juni 2021 unter der Firma Marinitsch Der Moosburger GmbH  von Robert Koloini gegründet. In weiterer Folge wurde die Firma der Gesellschaft auf Marinitsch Der Sonnenbäcker GmbH geändert. Geschäftsführer ist seit 22.6.2022 Nils Josef Appel.

Betroffene Dienstnehmer: 37

Betroffene Gläubiger: rd. 45

Passiva: rd. 1 Mio. Euro

Aktiva: rd. 85.000,00 Euro

Ab sofort können Gläubigerforderungen bis zum 05.12.2022 (gerichtliche Anmeldefrist) über den KSV1870 angemeldet werden. Mail: insolvenz.klagenfurt@ksv.at

Zum Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Dr. Flaschberger in 9020 Klagenfurt bestellt.

Insolvenzursache (lt. Schuldnerangaben):  
„Mit Kaufvertrag vom 4.10.2021 wurde die gesamte Betriebs- und Geschäftsausstattung, sämtliche Maschinen und KFZ, sowie die ausschließliche Berechtigung der Verwendung des Namens Marinitsch im Zusammenhang mit Bäckereiprodukten sowie die Verwendung aller mit dem bisherigen Bäckereibetrieb verbundenen Artikelnamen wie etwa das Moosburger Brot etc. von der Hans Marinitsch GmbH erworben. In weiterer Folge hat man den Bäckereibetrieb in den ehemaligen Betriebsräumlichkeiten der Hans Marinitsch GmbH geführt.

Die wirtschaftlichen Prognosen und Entwicklungen, welche im Vorfeld erstellt wurden, sind nicht eingetroffen. Offensichtlich erfolgte eine zu optimistische Annahme der Umsatzentwicklung. Die beabsichtigte Bearbeitung des Kundenpotenzials der im Juni 2022 insolvent gewordenen Schieder Bäckerei GmbH und der Kienzl GmbH – Bäckerei-Konditorei-Cafe brachte mangels dazu erforderlichen Personals nicht den gewünschten Erfolg.“

Die Angaben konnten in der kurzen Zeit vom KSV1870 noch nicht überprüft werden.

Wie dem KSV1870 bekannt ist, soll das Unternehmen nicht fortgeführt werden.

Schritt eins

Voraussichtliche Kosten berechnen - bis EUR 5.000,- kostenlos mit SmartBonus

Schritt zwei

Vollmacht erstellen, unterzeichnen und mit ihren Unterlagen hochladen

Schritt drei

Daten prüfen und bestätigen - fertig!

Smartbonus

KSV1870 SmartBonus für Unternehmensinsolvenzen

Keine Vertretungsgebühren bis EUR 5.000,-

Mehr erfahren
Weitere Insolvenzen