Insolvenz: SKIWATER Beverages GmbH

Letztes Update: 15.09.2022 |

Basisdaten

  • 7246114
  • Konkursverfahren
  • 184168
  • Schuldner
  • LG-Innsbruck
  • 19S86/22b
  • 28.11.2022; 09:50; VHS 212
  • 1.Gläubigerversammlung, Prüfungstagsatzung und Berichtstagsatzung
  • Dr. Markus Kostner Rechtsanwalt
  • 50% Großhandel mit sonstigen Getränken
    25% Sonstiger Einzelhandel mit Waren verschiedener Art (ohne Warenhäuser)
    25% Großhandel ohne ausgeprägten Schwerpunkt
  • Betriebsgegenstand: Handel mit Waren aller Art, insbesondere mit Erfrischungsgetränken.
  • 2014
  • FN 408194 k
  • ATU68618016
  • 17206367
  • 31.05.2021

Presseinformation

Gegenstand des Unternehmens: Die Schuldnerin vertreibt Getränke.

Geschäftsführer: Steffen Dreher, geb. 04.08.1965

Gesellschafter:

> Ockers Holding B.V.
> Swen Scheerschmidt
> Pieter Coen van Rosmalen
> Rishi Mehilal
> Frederic Leroy
> Steffen Dreher
> T.A. Ottevanger Holding B.V.
> R.T. Holding B.V.
> Markus Lüthge

Passiva: Die Höhe der aushaftenden Verbindlichkeiten belaufen sich laut Angaben der Schuldnerin auf rund EUR 340.000,00.

Insolvenzursache und weitere Details:  
Über die Gründe dieser Insolvenz liegen uns derzeit noch keine geprüften Informationen vor. 
Diese Ursachen werden wir in Zusammenarbeit mit der Insolvenzverwaltung erheben. Der Antrag auf Eröffnung der Insolvenz wurde von der Schuldnerin bei Gericht eingebracht. In den Antragsunterlagen führte die Schuldnerin aus, dass es aufgrund der Pandemie zu einem Umsatzeinbruch gekommen sei. Von dieser Insolvenz ist nach den Angaben der Schuldnerin ein Mitarbeiter betroffen. 

Ob die Insolvenzverwaltung den schuldnerischen Betrieb ohne weitere Nachteile für die Gläubiger fortführen kann, wird sich zeigen. Diese Entscheidung wird zeitnah zu treffen sein. Es bleibt insbesondere abzuwarten, ob die Schuldnerin in der Lage ist, nachvollziehbar darzustellen, dass eine Fortführung auf wirtschaftlich soliden Beinen stehen kann. Überhaupt hat sich die Schuldnerin bis dato nicht erklärt, ob sie eine Sanierung im Rahmen dieser gerichtlichen Insolvenz überhaupt anstrebt.

Schritt eins

Voraussichtliche Kosten berechnen - bis EUR 5.000,- kostenlos mit SmartBonus

Schritt zwei

Vollmacht erstellen, unterzeichnen und mit ihren Unterlagen hochladen

Schritt drei

Daten prüfen und bestätigen - fertig!

Smartbonus

KSV1870 SmartBonus für Unternehmensinsolvenzen

Keine Vertretungsgebühren bis EUR 5.000,-

Mehr erfahren
Weitere Insolvenzen