Insolvenz: Biowärme Weißenstein GesmbH & Co KG

Letztes Update: 22.05.2024 |

Basisdaten

  • 709792
  • Konkursverfahren
  • 193222A
  • Biowärme Weißenstein GesmbH & Co KG
  • Schuldner
  • LG-Klagenfurt
  • 41S37/24z
  • 28.05.2024; 09:00; VHS 225/II.Stock
  • 1. Gläubigerversammlung, Prüfungstagsatzung und Berichtstagsatzung
  • Mag. Gernot Götz Rechtsanwalt
  • 100% Elektrizitätserzeugung
  • zuletzt: Betrieben wird Erzeugung von Energie aus Biowärme.
  • 2007
  • FN 137297 h
  • ATU60441169
  • 2612097
  • 30.06.2023
  • Biowärme Weißenstein GesmbH & Co KEG

Presseinformation

Gegenstand des Unternehmens: Betrieben wird ein Biomasseheizwerk (Hackgut), unter der Adresse Fabrikstraße 4 in Gummern, welches mehr als 100 Abnehmer in der Gemeinde mit Wärme versorgt

Unbeschränkt haftende Gesellschafterin: Biowärme Weißenstein GesmbH

Betroffene Gläubiger: 7

Betroffene Dienstnehmer: keine

Passiva:  rd. EUR 480.000,00

Aktiva: Ein genauer Aktivstatus liegt derzeit noch nicht vor. Wie bekannt ist, ist Liegenschaftsvermögen vorhanden.

Insolvenzursache (lt. Schuldnerangaben):  
„Das im Jahr 1995 gegründete Unternehmen konnte über die lange Dauer des Bestandes im Wesentlichen ausgeglichen geführt werden. Vor einigen Wochen ist jedoch an der Kesselanlage ein Schaden aufgetreten, welcher sich nur durch den Austausch der Kesselanlage und einem Kostenaufwand in Höhe von EUR 400.000,00 bis EUR 500.000,00 beheben lässt. Diese Mittel sind in der Gesellschaft nicht vorhanden und können auch von der Komplementärin, über welche ebenso ein Insolvenzverfahren in die Wege zu leiten sein wird, nicht aufgebracht werden. Eine Reinvestition über Kreditfinanzierung ist nicht darstellbar und Gespräche mit Dritten, unter anderem der Gemeinde, über einen Zuschuss zur Betriebsfortführung, haben zu keinem Ergebnis geführt. Die Liquidität für die Fortführung ist daher nicht vorhanden.“

Die Angaben konnten in der kurzen Zeit vom KSV1870 noch nicht überprüft werden. 

Wie dem KSV1870 bekannt ist, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest, ob ein Sanierungsplanantrag gestellt wird, wobei man derzeit nicht davon ausgeht.

Schritt eins

Voraussichtliche Kosten berechnen

Schritt zwei

Auftragsdaten erfassen

Schritt drei

Daten prüfen und bestätigen - fertig!

Weitere Insolvenzen